Altmünsterer Kirtag wird abgesagt

Altmünsterer Kirtag wird abgesagt

ALTMÜNSTER -  420 Mal konnte der Altmünsterer Kirtag stattfinden. Bürgermeisterin Elisabeth Feichtinger und Organisator Wolfgang Pesendorfer bedauern die Absage des Kirtags.

 „Es ist schade, dass wir hier so in der Luft hängen gelassen werden. Die Bundesregierung hat zwar am 17. April angekündigt, dass Großveranstaltungen bis Ende August abgesagt werden müssen, aber bis heute gibt es keine rechtliche Vorgabe dazu. Noch länger können wir aus Verantwortungsgefühl gegenüber der Bevölkerung und den Mitwirkenden nicht mehr zuwarten und müssen den Kirtag absagen“, bedauern Bürgermeisterin Elisabeth Feichtinger und Organisator Wolfgang Pesendorfer die Absage.


8.000-12.000 Besucher/innen täglich – der Altmünsterer Kirtag ist jedes Jahr ein Fixpunkt im Freizeitkalender vieler Bürger/innen der ganzen Region. Der Kirtag im Jahr 2020 muss nun aber abgesagt werden.

„Viele Bürger/innen haben sich in den vergangenen Wochen bereits gefragt, ob der Kirtag stattfinden würde. Nach den Ankündigungen der Regierung in der Pressekonferenz vom 17. April, dass alle Großveranstaltungen bis Ende August abgesagt werden müssen, hätten wir auf die konkrete rechtliche Ausführung gewartet, aber diese ist bis heute nicht veröffentlicht worden. Die aktuelle Verordnung wird bis Ende Juni gelten. Daher haben wir uns entschieden, nicht länger zuzuwarten und den Kirtag abzusagen, denn wir können diese große Veranstaltung nicht innerhalb weniger Tage entfallen lassen. Wir möchten aber allen mitwirkenden Vereinen für die bisher geleisteten Vorarbeiten danken und hoffen, dass der 421. Kirtag dann in gewohnter Form 2021 stattfinden kann“, erklärt Bürgermeisterin Elisabeth
Feichtinger.

Organisator Wolfgang Pesendorfer bedauert: „Ein Programm über vier Tage mit so vielen Vereinen und Ausstellern auf die Beine zu stellen, nimmt immer ein ganzes Jahr an Vorbereitungen in Anspruch. Dass es nun so knapp vorher abgesagt werden muss, ist schon schmerzhaft, aber aufgrund der damit verbundenen Risiken auch nachvollziehbar. Da kann man nun nichts machen.“


Neuer Termin im nächsten Jahr Alle, die den 421. Altmünsterer Kirtag miterleben wollen, sollten sich den 16. bis 19. Juli 2021 dick im Kalender anstreichen.

Quelle: Marktgemeinde Altmünster // Fotocredit: ©Marktgemeinde Altmünster

Mehr über den Autor

Das könnte Sie interessieren!

Hilfsbereite Goldhaubenfrauen sagen Danke

02. 06. 2020 | Altmünster

Hilfsbereite Goldhaubenfrauen sagen Danke

ALTMÜNSTER - Auch in Coronazeiten versiegt die Hilfsbereitschaft der Goldhaubenfrauen nicht.

Wirt muss zum Jubiläum zusperren

25. 05. 2020 | Altmünster

Wirt muss zum Jubiläum zusperren

Der Lockdown hat dazu geführt, dass unsere „Wirt ‘n“ zu gesperrt wurden! Die Trauer war groß! Aber wir haben sie wieder.

Gemeinde Altmünster schrittweise in Normalbetrieb

06. 05. 2020 | Altmünster

Gemeinde Altmünster schrittweise in Normalbetrieb

ALTMÜNSTER - Parteienverkehr am Gemeindeamt Altmünster ab 15. Mai wieder unter bestimmten Voraussetzungen möglich

Garten der Begegnung

28. 04. 2020 | Altmünster

Garten der Begegnung

ALTMÜNSTER - Sowohl für Bewohner/innen des Altenwohnheims als auch für Angehörige war das Besuchsverbot eine sehr schwierige Zeit.

Altmünster hat seinen ersten bestätigten COVID-19 Fall

22. 04. 2020 | Altmünster

Altmünster hat seinen ersten bestätigten COVID-19 Fall

Wie Bürgermeisterin Elisabeth Feichtinger auf Facebook bestätigt, wurde in Altmünster der erste bestätigte COVID-19 Fall registriert