Bildungsministerium - Ethikunterricht geht in Begutachtung

Bildungsministerium - Ethikunterricht geht in Begutachtung

Mit dem Schuljahr 2021/22 soll der Ethikunterricht in der Sekundarstufe II starten

Bereits in der letzten Legislaturperiode wurde mit der Erstellung eines Umsetzungskonzeptes begonnen, um den Ethikunterricht bestmöglich vom Schulversuch ins Regelschulwesen überzuführen.

In den späten 1990er-Jahren wurden erstmals Schulversuche zu Ethik durchgeführt, die sich bewährt und sukzessive Nachahmung gefunden haben. An heute 233 Standorten, also einem guten Drittel aller Standorte in der Sekundarstufe II – den Allgemeinbildenden Höheren Schulen sowie die Berufsbildenden Mittleren und Höheren Schulen, ab der 9. Schulstufe - wird Ethik im Schulversuch unterrichtet.

Das Regierungsprogramm sieht dazu vor, dass der bekenntnisorientierte Religionsunterricht beibehalten und der Ethikunterricht für all jene sichergestellt wird, die keinen Religionsunterricht besuchen (oder ohne Bekenntnis sind). Der Ethikunterricht soll Schülerinnen und Schüler zu selbstständiger Reflexion und Auseinandersetzung mit unterschiedlichen philosophischen, weltanschaulichen, kulturellen und religiösen Traditionen und Menschenbildern befähigen und damit einen Beitrag zur individuellen Persönlichkeitsentwicklung leisten. Der Ethikunterricht soll die Jugendlichen bestärken, eigene Krisenerfahrungen aufzugreifen und sich im autonomen Handeln als selbstwirksam zu erfahren.

Zielgruppe des Ethikunterrichts ist die gesamte Sekundarstufe II (9.-13. Schulstufe) aufsteigend ab dem Schuljahr 2021/22. Bereits im kommenden Schuljahr sollen die Pädagogischen Hochschulen und Universitäten als Aus-, Fort- und Weiterbildungseinrichtungen mit der Planung und Durchführung von Ausbildungsvorhaben und den Aufbau des dafür erforderlichen Ressourceneinsatzes beginnen.

Quelle: BM für Bildung, Wissenschaft und Forschung Mag. Annette Weber Pressesprecherin / ots  //  Fotocredit: Symbolfoto

Mehr über den Autor

Das könnte Sie interessieren!

Mit Know-How an Fachhochschulen den KMU-Forschungsmotor für Aufschwung nutzen

04. 06. 2020 | Politik

Mit Know-How an Fachhochschulen den KMU-Forschungsmotor für Aufschwung nutzen

Im Bild von links nach rechts: Kurt Koleznik, Generalsekretär FHK - Bundesministerin Margarete Schramböck - Henrietta Egerth, Geschäftsführerin FFG - Wilhe...

Neue Geschäftsführung im Naturhistorischen Museum Wien

04. 06. 2020 | Kunst & Kultur

Neue Geschäftsführung im Naturhistorischen Museum Wien

Im Bild GD Dr. Katrin Vohland und Mag. Markus Roboch

 Helvetia Direktion für Österreich mit neuer Kunstversicherung

04. 06. 2020 | Wirtschaft

Helvetia Direktion für Österreich mit neuer Kunstversicherung

Kunst optimal versichert wissen: Helvetia bietet Schutz und Sicherheit für Kunstobjekte wie Gemälde, Grafiken oder Skulpturen. Im Bild Georg Krenkel, CEO d...

Ärzte und Patienten mit papierlosem Rezept sehr zufrieden

04. 06. 2020 | Gesundheit

Ärzte und Patienten mit papierlosem Rezept sehr zufrieden

Fortsetzung nach der Pandemie wird begrüßt

Tourismusministerin Köstinger begrüßt Grenzöffnungen zu Nachbarstaaten

03. 06. 2020 | Wirtschaft

Tourismusministerin Köstinger begrüßt Grenzöffnungen zu Nachbarstaaten

"Freue mich, dass Deutschland eingelenkt hat"