Neue Details - Bootsexplosion in Altmünster

Neue Details - Bootsexplosion in Altmünster

Wie gestern schon berichtet, kam es am Traunsee zu einer Explosion auf einem Motorboot. Jetzt veröffentlicht die Landespolizeidirektion OÖ mehr Details

Bericht LPD OÖ 23.7.2021

Bezirk Gmunden - Motorboot geriet in Brand

Eine 19-jährige Schiffsführerin aus dem Bezirk Amstetten steuerte am 22. Juli 2021 gegen 16:30 Uhr ein Motorboot der Wasserskischule am Traunsee im Bereich der Esplanade Altmünster. Nach Betankung am Steg der Wasserskischule stiegen insgesamt drei Passagiere, zwei Mädchen aus Salzburg im Alter von acht und elf Jahren sowie ein Mann aus Wien, 24 Jahre alt, in das Motorboot. Ein weiteres Mädchen befand sich am Steg und bereitete sich zum Wasserskifahren vor. Nach dem Ablegen kam es aus bisher unbekannter Ursache zu einer Explosion im Bereich des Motorraumes, wodurch ein Brand am Boot entstand. 
Der 24-Jährige brachte die beiden Mädchen sofort über Bord und die Schiffsführerin konnte dieses ebenfalls verlassen. Das Motorboot stand innerhalb kürzester Zeit in Vollbrand und trieb führerlos im Uferbereich Traunsees. Die Löscharbeiten wurden von der Feuerwehr Altmünster durchgeführt. Die drei Passagiere wurden durch die Explosion unbestimmten Grades verletzt und fuhren selbständig in das Salzkammergut-Klinikum Gmunden zur Versorgung. Die Schiffsführerin und das Mädchen am Steg blieben unverletzt.
Brandursache und Schadenshöhe stehen derzeit noch nicht fest, die Ermittlungen werden heute fortgesetzt. Die Abteilung für Wasserrecht der Bezirkshauptmannschaft Gmunden wurde zur Beurteilung der Verschmutzung durch ausgelaufene Betriebsmittel verständigt.

Bericht FF Altmünster 22.7.2021

Am Nachmittag des 22.7.2021 geriet am Traunsee, im Bereich der Slipanlage, ein Sportboot in Brand. Die FF Altmünster wurde um 16:45 zu den Löscharbeiten alarmiert, verständigten aber auch die Kameraden mit der FOX Pumpe, der FF Reindlmühl dazu. Wie sich aber herausstellte konnte das Boot vom Ufer aus, gelöscht werden.

Die Ursache des Brandes ist bis dato unbekannt und Gegenstand der weiteren Ermittlungen. Das Wrack wurde in einem Container eines Entsorgers gehoben und sichergestellt.

Laut Medienberichten gab es Verletzte, die Ermittlungen laufen. Mehr Bilder und weitere Presseberichte finden Sie hier.

Quelle: FF Altmünster  //  Fotocredit: AN24

Mehr über den Autor

Das könnte Sie interessieren!

Mann stahl zwei Verlobungsringe – Täter ausgeforscht

25. 09. 2021 | Blaulicht

Mann stahl zwei Verlobungsringe – Täter ausgeforscht

Bezirk Gmunden - Von Polizisten aus Gmunden konnte als Täter der unten angeführten Diebstähle ein 31-jähriger aus dem Bezirk Gmunden ausgeforscht werden

Betrunkener schlug Eingangstür ein

25. 09. 2021 | Blaulicht

Betrunkener schlug Eingangstür ein

Bezirk Gmunden - Ein 23-Jähriger aus dem Bezirk Gmunden versuchte am 25. September 2021 gegen 4:30 Uhr nach der Sperrstunde in ein Lokal in Gmunden einzudr...

Mann stahl zwei Verlobungsringe - Polizei bittet um Hinweise

24. 09. 2021 | Blaulicht

Mann stahl zwei Verlobungsringe - Polizei bittet um Hinweise

Die Polizei Gmunden bittet um sachdienliche Hinweise unter 059133/4100

EURE MEINUNG IST UNS WICHTIG – UMFRAGEN DES OÖ. LFV

23. 09. 2021 | LFK OÖ

EURE MEINUNG IST UNS WICHTIG – UMFRAGEN DES OÖ. LFV

Warum bist du zur Feuerwehr gegangen? Was motiviert dich, bei der Feuerwehr tätig zu sein? Wichtige Fragen, mit deren Beantwortung ihr beim Werben und Moti...

19-Jähriger gesteht Falschaussage – Festgenommener wieder freigelassen

23. 09. 2021 | Blaulicht

19-Jähriger gesteht Falschaussage – Festgenommener wieder freigelassen

Aufgrund der Falschaussage eines 19-Jährigen aus dem Bezirk Gmunden kam es zur Festnahme eines 26-Jährigen aus dem Bezirk Vöcklabruck