Dachstein – der Instagram-Star unter Österreichs Bergen -Traunstein auf Platz 13

Knapp 131.000 Postings waren dem Berg an der Grenze von Oberösterreich zur Steiermark in dem sozialen Netzwerk gewidmet

Pünktlich zum Höhepunkt des Sommers hat APA-DeFacto, die auf Medienbeobachtung und Media Intelligence spezialisierte Tochter der APA – Austria Presse Agentur, 2.000 österreichische Berge bzw. ihre Hashtag-Präsenz im sozialen Netzwerk Instagram analysiert.

Der unangefochtene Instagram-Star unter den mal höheren und mal niedrigeren Erhebungen Österreichs ist der Dachstein. Knapp 131.000 Postings waren dem Berg an der Grenze von Oberösterreich zur Steiermark in dem sozialen Netzwerk gewidmet. Neben eindrucksvollen Gletscherformationen, einer Eishöhle und Seenlandschaften sticht unter anderem die Aussichtsplattform „Skywalk“ auf Instagram heraus. Die neben der Bergstation der Dachstein-Südwandbahn errichtete Touristenattraktion lädt bei großartigem Panorama zu Like-fähigen Selfies ein.

Als instagrammable erweist sich auch der zwischen Tirol und Vorarlberg gelegene Arlberg, der mit 101.400 Hashtag-Einträgen seit der Gründung des sozialen Netzwerks bis zum Stichtag 5. August 2019 den zweiten Platz belegt. Der für den Wintersport bekannte Berg im Westen des Landes profitiert vor allem von Gästen der international bekannten Wintersportorte Lech, Zürs und St. Anton am Arlberg. Im Sommer runden herausragende Almlandschaften mit sattgrünen Wiesen den Instagram-Auftritt ab.

Die einzigen 3.000er unter den Top-10-Bergen liegen mit dem Kitzsteinhorn (92.843 Posts) und dem Großglockner (84.041 Posts) auf den Plätzen drei und vier. Das infrastrukturell gut erschlossene Kitzsteinhorn punktet insbesondere mit Ausblicken auf Zell am See sowie auf die Kraftwerksanlagen von Kaprun. Der Großglockner ist dagegen nicht nur der höchste Berg des Landes, sondern weist auch die höchstgelegene befestigte Passstraße auf, was sich auf seine Hashtag-Präsenz niederschlägt.

Den fünften Platz auf Instagram erreicht der in Salzburg gelegene Hochkönig (42.401 Hashtag-Einträge). Aufgrund seiner charakteristischen Form zeigt sich der weithin dominante Hochkönig als wahres Instagram-Juwel mit hohem Wiedererkennungswert.

Der klare Ausreißer unter den Top-10 ist der Wiener Kahlenberg. „Der beliebte und bekannte Aussichtspunkt misst gerade mal 484 Höhenmeter, erreicht auf Instagram allerdings stolze 38.374 Einträge“, zeigt sich Manuel Kerzner, Medienanalyst bei APA-DeFacto, überrascht. Auch der Schloßberg in Graz (29.178) auf dem elften Rang und der zwölftplatzierte Pyramidenkogel am Wörthersee (28.794) sind wohl eher als Ausflugsziele zu klassifizieren.

Ranking österreichischer Berge auf Instagram:


Platz  Name          Bundesland                             Postings
             
1     Dachstein      Oberösterreich / Steiermark    131.122
2     Arlberg        Tirol / Vorarlberg                          101.400
3     Kitzsteinhorn  Salzburg                                      92.843
4     Großglockner   Kärnten / Tirol                           84.041             
5     Hochkönig      Salzburg                                       42.401 
6     Kahlenberg     Wien                                             38.374             
7     Planai         Steiermark                                        37.492             
8     Schneeberg*    Niederösterreich                       35.645             
9     Rax        Niederösterreich                                    34.487 
10    Hahnenkamm*    Tirol                                         30.305             
11    Schloßberg*    Steierm                                        29.178
12    Pyramidenkogel Kärnten                                    28.794             
13    Traunstein*    Oberösterreich                           24.960             
14    Pfänder        Vorarlberg                                     23.714             
15    Gerlitzen      Kärnten                                          22.003      

 

*Aus Stichproben errechneter Anteil unterschiedlich verwendeter Hashtags (z.B. Stadt Traunstein in Deutschland vs. Berg Traunstein in Oberösterreich).

Quelle: OTS  Fotocredit: David & Micha Sheldon / F1Online / picturedesk.com