Der Arbeitsmarkt per Ende Oktober 2022 für den Bezirk Gmunden

Der Arbeitsmarkt per Ende Oktober 2022 für den Bezirk Gmunden

Hier die Veränderung der Arbeitslosigkeit in den letzten 12 Monaten graphisch dargestellt.

Hier zu Monatsbeginn einige Informationen zu den Arbeitsmarktzahlen des Bezirkes Gmunden per Ende Oktober 2022. 

Arbeitsmarkt: 

- Beschäftigung liegt weiterhin im Bezirk Gmunden auf sehr hohem Niveau, mit 44.727 unselbständig erwerbstätigen Personen aber doch unter dem Allzeithoch von rd. 45.000.   
- Arbeitslosenquote um 0,3 Prozentpunkte niedriger als vor einem Jahr 
- Langzeitbeschäftigungslosigkeit sinkt weiter überdurchschnittlich stark 
- Stellenmarkt auf konstant hohem Niveau 

Der Arbeitsmarkt im Bezirk Gmunden ist auch per 31. Oktober 2022 durch Vollbeschäftigung gekennzeichnet, die Arbeitslosenquote ist gegenüber dem Vormonat leicht, um 0,2 %, gestiegen und beträgt per 31.10.2022  2,7 %. 
Ende Oktober 2022 waren 1.241 Personen (564 Frauen und 677 Männer) im Bezirk Gmunden arbeitslos gemeldet. 
567 Personen absolvieren derzeit eine arbeitsmarktpolitisch sinnvolle Qualifizierung. 

Die Arbeitslosenquote im Bezirk Gmunden der letzten 12 Monate beträgt: 
- per 30.09.2021 bei 3,1 %, 
- per 31.10.2021 bei 3,0 %, 
- per 30.11.2021 bei 3,7 %, 
- per 31.12.2021 bei 4,5 %, 
- per 31.01.2022 bei 4,3 %, 
- per 28.02.2022 bei 3,8 %, 
- per 31.03.2022 bei 3,1 %, 
- per 30.04.2022 bei 2,8 %, 
- per 31.05.2022 bei 2,4 %, 
- per 30.06.2022 bei 2,4 %, 
- per 31.07.2022 bei 2,8 %, 
- per 31.08.2022 bei 3,0 %, 
- per 30.09.2022 bei 2,5 %, so ist sie jetzt 
- per 31.10.2022 bei 2,7 % 
 

Stellenmarkt: 
Auch am Stellenmarkt ist die Lage relativ unverändert: 31.690 offene Stellen in Oberösterreich und 2.245 (jeweils sofort verfügbare) offene Stellen im Bezirk Gmunden zeigen dies sehr deutlich. 

Lehrstellenmarkt: 
Es gibt im Bezirk Gmunden per 31. Oktober 2022 ein Angebot von 469 (offenen) Lehrstellen, dem stehen 19, sofort verfügbare lehrstellensuchende Personen, gegenüber. 

Langzeitarbeitslosigkeit:
Erfreulich auch weiterhin die Entwicklung der Langzeitbeschäftigungslosigkeit. Bei den Personen für die seit 12 Monaten keine Beschäftigung gefunden werden konnte gab es ein Minus von 52,2 %, das entspricht 108 Personen weniger als vor einem Jahr zum selben Zeitpunkt. 

Ein Satz noch zur Dynamik der Arbeitslosigkeit: 
Im September wurden 633 Personen arbeitslos und 597 Personen haben die Arbeitslosigkeit beendet. 

 Quelle: Leopold Tremmel  //  Fotocredit: ©AMS Gmunden
 

Mehr über den Autor

Das könnte Sie interessieren!

Frau in der Wirtschaft Gmunden ging auf die Pirsch

05. 12. 2022 | Wirtschaft

Frau in der Wirtschaft Gmunden ging auf die Pirsch

Architektin und Boutique Hotel-Besitzerin Inge Krebs-Hinterwirth (li.) mit der FidW-Bezirksvorsitzenden Claudia Hindinger

Arbeitsmarkt im Bezirk Gmunden - Niedrigste Arbeitslosigkeit seit dem Jahr 2000

02. 12. 2022 | Wirtschaft

Arbeitsmarkt im Bezirk Gmunden - Niedrigste Arbeitslosigkeit seit dem Jahr 2000

Wie gewohnt zu Monatsbeginn einige aktuelle Informationen zu den Arbeitsmarktzahlen des Bezirkes Gmunden per Ende November 2022

Arbeitnehmer trifft Arbeitgeber bei der OÖ Job Week von 20. bis 25. März 2023

24. 11. 2022 | Wirtschaft

Arbeitnehmer trifft Arbeitgeber bei der OÖ Job Week von 20. bis 25. März 2023

Betriebe punkten mit Qualität und Individualität - Die OÖ Job Week, in der in allen Bezirken Arbeitgeberbetriebe ihre Türe öffnen, findet von 20. bis 25. M...

AMS Gmunden – aktive Unterstützung von Unternehmen und Arbeitsuchenden

16. 11. 2022 | Wirtschaft

AMS Gmunden – aktive Unterstützung von Unternehmen und Arbeitsuchenden

„Nach wie vor werden dem AMS Gmunden viele offene Stellen gemeldet. Mit Stand 31.10.2022 sind es 2.245 Jobangebote welche besetzt werden wollen. Gegenüber ...

220 Schülerinnen und Schüler bei 13. Job Rallye Salzkammergut

14. 11. 2022 | Wirtschaft

220 Schülerinnen und Schüler bei 13. Job Rallye Salzkammergut

WKO-Obmann Andreas Hemetsberger (M.) mit den TeilnehmerInnen der Genuss-Tour und Andreas Promberger (l. – WKO Bad Ischl) und Klaus Ebner (NMS Gosau)