Countdown zum Oberösterreicher Ball in Wien läuft

Countdown zum Oberösterreicher Ball in Wien läuft

Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer, Schirmherr des Oberösterreicher Balls in Wien, rührte im Rahmen des Florian Empfangs in Linz vergangene Woche die Werbetrommel

Großer Andrang auf Oberösterreicher Ball
In einer Woche ist es soweit: Der 119. Oberösterreicher Ball im Wiener Rathaus geht am Samstag, 21. Mai, über die Bühne. Und die Erwartungen sind jetzt schon weit übertroffen worden. Rund 2.500 Tickets wurden bis dato ausgegeben. Zahlreiche Gäste aus Wirtschaft, Politik, Kultur, Sport und Gesellschaft haben bereits ihr Kommen zugesagt. Auch die Zahl der Sponsoren und Partner ist höher als je zuvor. So werden zahlreiche Unternehmen aus der Wirtschaft Oberösterreichs am Ball vertreten sein. 

„Der diesjährige Oberösterreicher Ball ist ein besonderes Zeichen der Lebensfreude, des Miteinanders, der Zuversicht und der Hoffnung – gerade in schwierigen Zeiten der Krise“, sagt Oberösterreichs Landeshauptmann Thomas Stelzer. „Die Oberösterreicherinnen und Oberösterreicher leisten und schaffen tagtäglich Großartiges. Auf unserem Frühjahrsball zeigt Oberösterreich daher seine schönsten und besten Seiten. Freuen Sie sich auf Kultur, Tradition und Genuss, auf Wirtschaft, Sport und Gesellschaft – auf alles, was unser Land so schön und erfolgreich macht.“

„Beim Oberösterreicher Ball wollen wir unser Bundesland mit seinen innovativen Unternehmen sichtbarer machen und zeigen, dass wir modern, kreativ, international erfolgreich und lebenslustig sind“, so Wirtschafts- und Tourismus-Landesrat Markus Achleitner. „Darüber hinaus nützen wir dieses Netzwerk, um den Standort Oberösterreich weiter zu stärken“, zeigt sich Achleitner über die Synergien erfreut. Der Oberösterreicher Ball bringt Menschen zusammen – und so manche Erfolgsgeschichte hat genau dort ihren Anfang genommen.

Ein Feuerwerk im Innviertler Takt
Es ist kein Geheimnis, wer heuer als Partnerregion den Takt vorgibt. Es ist das Innviertel und es hat sich einiges einfallen lassen für diese besondere Ausgabe des Balles. Denn nach zwei Jahren Pause heißt es am 21. Mai endlich wieder „Vorhang auf!“ für ein außergewöhnliches Programm, bei dem sich ein Highlight an das nächste reiht. Die Musik, die kulinarischen Schätze und „endlich wieder zusammenkommen“, versprechen miteinander ein Feuerwerk der besonderen Art, das noch lange nachklingen wird. 

„Von der typischen Tanzlmusi der Aspacher Tridoppler Musi und der Eggerdinger Tanzlmusi bis zum eigens gegründeten PEPEs Woodstock Tanzorchester – wir freuen uns auf einen musikalisch und gesellschaftlich bunten Abend!“, so Simon Ertl, der Gründer des Woodstock der Blasmusik. Die Klangtüftler von folkshilfe zaubern ihren unverwechselbaren „Quetschnsound“ mit Gitarre und Schlagzeug auf die Bühne – und natürlich haben sie ihre Ö3 Hits wie „Mir laungts“ im Gepäck. Alle, die nicht genug bekommen können vom Tanzen freuen sich auf DJ Rene Rodrigezz,wenn er zu später Stunde feinsten Electrosound und House auflegt. Wer nach den ersten Tänzen und Gesprächen hungrig und durstig wird, holt sich die Kraft für den weiteren Abend bei den regionalen Köstlichkeiten in der Innviertel Lounge: denn dass die Innviertler Knödel hier in allen Variationen nicht fehlen dürfen, versteht sich von selbst. Auch der Verein „Wie’s Innviertel schmeckt“ wird Produkte aus der Region präsentieren; verkostet und genossen werden die flüssige Vielfalt der Bierregion Innviertel.

Entdeckungsreisen auf Innviertlerisch
Der Oberösterreicher Ball in Wien ist von jeher ein Ort der Entdeckung, wenn sich die Partnerregion vorstellt. Mit dem Innviertel sind es die sanften Hügel der Landschaft, die so artenreiche und vielfältige Region an der Donau, die man durch die Tourismusverbände s’Innviertel, s’Entdeckerviertel und der Donauregion vor Ort erleben kann. „Wien ist neben Oberösterreich der wichtigste Inlandsmarkt für Oberösterreich. Der Ball bietet eine ausgezeichnete Möglichkeit, unser Land facettenreich zu präsentieren, viele Stammgäste zu treffen und vor allem auch neue Gäste für Oberösterreich zu begeistern“, freut sich auch der Geschäftsführer von Oberösterreich Tourismus, Andreas Winkelhofer, auf das Ballhighlight des Jahres.

Livekunst für den guten Zweck
Apropos Highlight: Das SCHÜTZ Art Museum aus Engelhartszell bringt ihren „Artist in Residence“, Enrique Fuentes, in die Innviertel Lounge auf den Ball. Der mexikanische Künstler, der jahrelang mit Größen wie Günther Brus und Arnulf Rainer gearbeitet hat, wird direkt vor Ort ein besonderes Kunstwerk schaffen. Das Bild wird zu Gunsten der Kriegs-Opfer in der Ukraine versteigert – der Erlös daraus wie auch der Reinerlös aus der Tombola des Balls wird an eine ausgewählte Hilfsorganisation gehen. 

Prominente Gäste aus Wirtschaft, Politik, Sport und Gesellschaft
Neben Landeshauptmann Thomas Stelzer und Mitgliedern der Oberösterreichischen Landesregierung wie die stellvertretenden Landeshauptleute Christine Haberlander und Manfred Haimbuchner haben sich Bundesministerin Susanne Raab, Staatssekretärin Claudia Plakolm, der Wiener Landeshauptmann Bürgermeister Michael Ludwig sowie der Bürgermeister der Stadt Linz Klaus Luger angekündigt.

Erwartet werden am Oberösterreicher Ball auch: Raiffeisen OÖ-Generaldirektor Heinrich Schaller, OÖ Versicherung-Generaldirektor Othmar Nagl und OÖ-Versicherung-Vorstandsvorsitzende Kathrin Kühtreiber-Leitner, Othmar Thann, Obmann des Vereins der Oberösterreicher in Wien, Greiner-CEO Axel Kühner, Strasser Steine Geschäftsführer Johannes Artmayr, Vivatis-Vorstandsvorsitzender Gerald Hackl, Verbund-Vorstand Michael Strugl, A1 Telekom Austria-CEO Thomas Arnoldner und Google Österreich-Direktorin Christine Antlanger-Winter, sowie Weltklasse-Fechter Josef Mahringer, Weltklasse-Freestyle-Skifahrerin Andrea Limbacher, Paralympicsieger Walter Ablinger, ORF-Moderatorin Nina Kraft und die Botschafterin des Königreiches Spanien in Österreich Cristina Fraile Jiménez de Muñana.

Die Headliner Band folkshilfe hat schon einen musikalischen Vorgeschmack verbreitet, welchen wir an dieser Stelle nicht vorenthalten möchten: https://youtu.be/cuuVp5RscqQ 

Alle, die es nicht versäumen möchten, beim Oberösterreicher Ball 2022 dabei zu sein, können sich jetzt noch ein Ticket sichern unter: www.oberoesterreicherball.at 

Alle Infos zum Oberösterreicher Ball und zur oeticket-Karten-Buchung auf: www.oberoesterreicherball.at 

Tickets & Preise für den Oberösterreicher Ball am 21. Mai 2022: 
Eintrittskarte Vorverkauf 68 Euro; Abendkassa 80 Euro; Ermäßigung für Raiffeisenclub-Mitglieder sowie für OÖN-Card-Besitzer und Vereinsmitglieder 58 Euro; Eintrittskarte für Studierende VVK 38 Euro. Weitere Ermäßigungen für Gruppen ab 20 Personen im Ballbüro unter oberoesterreicherball@koop.at. Tickets in allen teilnehmenden Raiffeisenbanken, Heimatwerkfilialen in Oberösterreich sowie online über www.oeticket.com.

Quelle: Land OÖ //  Fotocredit: © Land OÖ/Werner Kerschbaummayr

Mehr über den Autor

Das könnte Sie interessieren!

LH Stelzer und LR Achleitner im Austausch mit OeNB-Direktor Steiner

17. 05. 2022 | Politik

LH Stelzer und LR Achleitner im Austausch mit OeNB-Direktor Steiner

V.l.: DI Dr. Thomas Steiner, Direktor der Österreichischen Nationalbank (OeNB), Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer und Wirtschafts-Landesrat Markus Achlei...

Tödlicher Verkehrsunfall auf B1

16. 05. 2022 | Blaulicht

Tödlicher Verkehrsunfall auf B1

Bezirk Vöcklabruck - Zu einem tragischen Verkehrsunfall kam es am 15. Mai 2022 kurz vor 11 Uhr im Ortsteil Schlatt auf der Wiener Straße B1 von Lambach kom...

Hitchcock-Krimi in Grieskirchen

16. 05. 2022 | Sport

Hitchcock-Krimi in Grieskirchen

Angreifer Lukas Eidenberger (Grieskirchen/Pötting) feierte einen heißumkämpften Heimsieg gegen Freistadt. (Foto: Anton Eidenberger)

Mutmaßliche Betrügerin nach neun Jahren festgenommen

15. 05. 2022 | Blaulicht

Mutmaßliche Betrügerin nach neun Jahren festgenommen

Bezirk Vöcklabruck - Eine seit dem Jahr 2013 per Haftbefehl gesuchte 41-Jährige konnte von Polizisten aus Timelkam festgenommen werden

Nationales Training der Feuerwehr Sportwettkampfgruppen Österreichs

15. 05. 2022 | Top-Beiträge

Nationales Training der Feuerwehr Sportwettkampfgruppen Österreichs

Am Samstag, den 14.05.2022 fand im Voralpenstadion in Vöcklabruck und in Frankenburg ein Nationales Training der Feuerwehr Sportwettkampfgruppen aus Österr...