Die inklusive Jobbörse für exklusive Betriebe im AMS Gmunden

Die inklusive Jobbörse für exklusive Betriebe im AMS Gmunden

Am 17.11. fand in der regionalen Geschäftsstelle des AMS Gmunden die inklusive Jobbörse „Meet & Match“ statt, die auf großes Interesse stieß und als äußerst erfolgreich bezeichnet werden kann. Die Veranstaltung bot Menschen mit Beeinträchtigungen und gesundheitlichen Einschränkungen die Möglichkeit, direkt mit den Personalverantwortlichen von Betrieben wie Spar Hessenberger und Rewe in Kontakt zu treten

Diese Jobbörse war darauf ausgerichtet Hürden abzubauen und die Hemmschwelle für Bewerbungsgespräche zu senken. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer konnten ins Gespräch kommen und konkrete Vorstelltermine mit den Unternehmen vereinbaren. Insbesondere Herr Hessenberger (Spar), ein langjähriger Partner, zeigte sich von dem Format dieser inklusiven Jobbörse begeistert und führte bis zum Ende der Veranstaltung Kennenlerngespräche. „Es ist unser ureigener Auftrag Mensch und Arbeit zu verbinden. Umso wichtiger ist es uns, dies auf allen Ebenen anbieten zu können, weshalb diese Veranstaltungen für Menschen mit Vermittlungshemmnissen ein niederschwelliges Angebot für unsere Kundinnen und Kunden darstellen soll.“ erläutert Geschäftsstellenleiter Leopold Tremmel.

Parallel dazu fand im AMS Gmunden eine Kund_innenkonferenz zum Thema „berufliche Rehabilitation & Wiedereinstieg in den Arbeitsmarkt“ statt. Fit2Work, BBRZ Gmunden sowie Vertreterinnen und Vertreter der Arbeitsassistenzen von ProMente und dem Verein Miteinander präsentierten sich und stellten in kurzen Sequenzen ihre Angebote für die Kundinnen und Kunden vor.
Im Anschluss hatten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Möglichkeit, mit den Beratungseinrichtungen ins Gespräch zu kommen. Im Rahmen eines Worldcafes konnten sie sich über ihre Möglichkeiten zur beruflichen Rehabilitation und zum persönlichen Wiedereinstieg in die Arbeitswelt informieren.

Insgesamt nahmen an den beiden Veranstaltungen knapp 70 Personen teil, was die hohe Relevanz und das große Interesse an inklusiven Arbeitsmöglichkeiten und beruflicher Rehabilitation deutlich machte. Diese Jobbörse und die Kund_innenkonferenz haben gezeigt, dass durch solche Veranstaltungen Barrieren abgebaut werden können und Menschen mit Beeinträchtigungen die Chance erhalten, direkt mit potenziellen Arbeitgebern in Kontakt zu treten und ihre beruflichen Perspektiven zu verbessern.

Quelle: Leopold Tremmel  //  Fotocredit: ©AMS Gmunden

 

Mehr über den Autor

Das könnte Sie interessieren!

Neues Konrad Lorenz-Forschungs-Center im Wildpark Grünau stärkt Wissenschaft & Region

14. 12. 2023 | Wirtschaft

Neues Konrad Lorenz-Forschungs-Center im Wildpark Grünau stärkt Wissenschaft & Region

V.l.: Wirtschafts- und Forschungs-Landesrat Markus Achleitner, Ing. Johann Vielhaber, Präsident Betreiberverein Cumberland Wildpark Grünau, Landeshauptmann...

Kinder erleben Technik – Ein spannendes Projekt, um komplexe Zusammenhänge spielerisch zu verstehen

07. 12. 2023 | Wirtschaft

Kinder erleben Technik – Ein spannendes Projekt, um komplexe Zusammenhänge spielerisch zu verstehen

Robert Oberfrank und Martin Ettinger mit den beiden Kindergartenpädagoginnen Maria und Daniela und den Kindern Franziska, Frieda und Valerie, beim Erforsch...

Raffi Gasselseder auch beim Bundeslehrlingswettbewerb erfolgreich

27. 11. 2023 | Wirtschaft

Raffi Gasselseder auch beim Bundeslehrlingswettbewerb erfolgreich

Top-Ausbildung trägt Früchte – Vizestaatsmeister Raffael Gasselseder mit Chef Herwig Besendorfer und Ausbilder Jürgen Haischberger (v.l.n.r.)

OÖ Job Week - Jetzt Frühbucherbonus nutzen

18. 11. 2023 | Wirtschaft

OÖ Job Week - Jetzt Frühbucherbonus nutzen

Mit der OÖ Job Week zum Traumjob 

ASMAG setzt Wachstumskurs fort - Almtaler Maschinenbauspezialist übernimmt deutsches Unternehmen

15. 11. 2023 | Wirtschaft

ASMAG setzt Wachstumskurs fort - Almtaler Maschinenbauspezialist übernimmt deutsches Unternehmen

Gemeinsam wollen sie erfolgreich sein – (v.l.n.r.) Wolfgang Hoffmann, Hans-Jörg Braun, Johann Vielhaber, Andreas Grund, Frank Stolpmann, Johannes  Sie...