Ein großer Jubeltag für Gschwandt

Ein großer Jubeltag für Gschwandt

GSCHWANDT - Einen wahrlich großen Jubeltag durfte am Sonntag 6.10.2019 die Gemeinde Gschwandt feiern

Im Zuge des Erntedankfestes wurde auch die Pfarrkirche Gschwandt nach 4 monatiger Innenrenovierung quasi neu eingeweiht. „Halleluja es ist vollbracht!“, treffender hätte es Pfarrassistentin Mag. Anna-Maria MARSCHNER wohl nicht ausdrücken können. Das innere des Gotteshauses wurde von Grund auf saniert, die Elektrik und Elektronik auf den neuesten Stand gebracht (ca 3 Kilometer neue Kabel verlegt und eine moderne Schaltzentrale in der Sakristei installiert), ca 700 Kg Kalkfarbe an den Wänden und dem Rippengewölbe angebracht, Teile des Fußbodens und des Altarraumes neu angelegt und Platten verlegt, die gesamte Beleuchtung mit 39 Leuchten und 19 modernen LED Strahlern verschieden schaltbar montiert und 141 Meter neue Sitzauflagen bei den Kirchenbänken verlegt, um nur einen kleinen Auszug der Neuerungen anzuführen. Neben den Professionisten haben die vielen freiwilligen Helfer über 1200 Stunden bei der Kirchenrenovierung mitgearbeitet. Und so strahlte beim heutigen Festgottesdienst der Kirchenraum mit den Kirchenbesuchern um die Wette. 

Der Festtag hat mit einem Erntedankumzug vom Feuerwehrdepot in die Pfarrkirche begonnen. Die wunderschöne Erntekrone, angefertigt von der Landjugend Gschwandt wurde in Begleitung der Musikkapelle Gschwandt, der Goldhaubengruppe Gschwandt, den Kindergartenkindern, Pfarrassistentin Anna-Maria MARSCHNER, Pfarrer KonsR Alois KAINBERGER, Pfarrer Alois PALMETSHOFER mit den Ministranten und einer große Schar an Kirchgängern in die Pfarrkirche getragen und vor dem Altar abgestellt. Die heilige Messe war von vielen Danksagungen und Segnung der mitgebrachten Erntegaben geprägt und wurde musikalisch vom Kirchenchor und einer Abordnung der Musikkapelle Gschwandt begleitet.

Im Anschluss fand dann im Mehrzwecksaal der Schule Gschwandt ein Festakt mit Frühschoppen statt. Dort bedankten sich Anna-Maria MARSCHNER und PGR Obmann Stv. Stefan SCHIMPL nochmals bei allen Personen für die tatkräftige Mithilfe und der Pfarrbevölkerung Gschwandt für die großzügigen Spenden. Auch fand Bgm Fritz STEINDL die passenden Dankesworte an die Anwesenden. Für die Mitglieder des Bauausschusses in der Pfarre Josef FEICHTINGER, Ing. Klemens PORTENSCHLAGER, Mag. Anna-Maria MARSCHNER, Helmut HUEMER und Josef WEIßMANN gab es Urkunden, Geschenke und einen kräftigen Sonderapplaus. Für Speis und Trank sorgte das fleißige Team der Ortsbauernschaft Gschwandt, für die kleinen Besucher gab es im Extraraum Kinderschminken, Basteln und Spielen. Und dann wurde beim Frühschoppen auf das gelungene Werk der Kirchenrenovierung kräftig angestoßen und gefeiert. „Halleluja es ist vollbracht!“

Bericht und Bilder: Peter SOMMER FOTOPRESS

Das könnte Sie interessieren!

Jahreshauptversammlung des PV Ortsgruppe Gschwandt

09. 03. 2020 | Gschwandt

Jahreshauptversammlung des PV Ortsgruppe Gschwandt

GSCHWANDT - Am Samstag 7.3.2020 fand im "Gschwandtner Wirtshaus" bei Fam. Bumberger die Jahreshauptversammlung des Pensionistenverbandes Gschwandt statt.&n...

Gschwandt, die Faschinghochburg am Samstag

24. 02. 2020 | Gschwandt

Gschwandt, die Faschinghochburg am Samstag

GSCHWANDT - Alle fünf Jahre ist es so weit, Gschwandt wird zur Faschinghochburg am Faschingsamstag

Der Gschwandtner Pensionistenverband ließ es „husig krachen“

16. 02. 2020 | Gschwandt

Der Gschwandtner Pensionistenverband ließ es „husig krachen“

GSCHWANDT - Der Pensionistenverband Ortsgruppe Gschwandt lud zum lustigen Faschingsnachmittag und dieser Einladung haben viele Faschingfreunde Folge geleis...

Die „Großen“ Kleinen von Morgen auf der Piste

09. 02. 2020 | Gschwandt

Die „Großen“ Kleinen von Morgen auf der Piste

GSCHWANDT - Für die Schulanfänger des Kindergarten Gschwandt war es nun soweit - der Skikurs am Kasberg konnte beginnen

Für einen Tag die Narrenhochburg im nördlichen Salzkammergut

06. 02. 2020 | Gschwandt

Für einen Tag die Narrenhochburg im nördlichen Salzkammergut

GSCHWANDT - Jubel - Trubel - Heiterkeit, alle 5 Jahre ist es wieder so weit!