Finale im PARA EISHOCKEY AUSTRIA in der Eishalle Gmunden

Finale im PARA EISHOCKEY AUSTRIA in der Eishalle Gmunden

Stadtgemeinde Gmunden unterstützt mit Zusage für das Abschlussturnier am 28.3.2021 die PARA EISHOCKEY Liga

Am Sonntag, 28.3.2021 wurde die Staatsmeisterschaft im PARA EISHOCKEY AUSTRIA in der Eishalle Gmunden/OÖ mit dem Finalturnier der besten drei Mannschaften beendet. Zu Gast in der Eishalle der RAUCH TECHNOLOGY SHARKS Gmunden waren der HV Warriors aus St. Pölten, HV Steirische Panther Graz und der HV Carinthian Steelers Klagenfurt. Sie spielten in einem Dreierturnier den Meistertitel aus.

Wie kam es zu dieser doch großen Überraschung im Eishockeysport in der Eishalle Gmunden. Der Leiter im österreichischen PARA EISHOCKEY Martin KOGLER war auf der Suche nach einer geeigneten Eishalle zur Austragung des Finales in der Staatsmeisterschaft auf neutralen Boden. KOGLER ist die Eishalle Gmunden in guter Erinnerung und wandte sich an den Obmann des hiesigen Eishockeyvereines RAUCH TECHNOLOGY SHARKS Thomas SCHATZL und schilderte sein Anliegen. Nach Klärung mit der Stadtgemeinde Gmunden konnte eine Zusage für das Abschlussturnier am 28.3.2021 gemacht werden. Eiszeit, Zeitnehmung, Kabinen etc. wurden perfekt organisiert und so konnte heute das Turnier ohne Zwischenfälle abgehalten werden.

Zum sportlichen Verlauf: 

Im ersten Spiel trafen die Warriers aus St. Pölten auf die Panthers aus Graz. Das erste Drittel verlief sehr ausgeglichen, Michael Sauer von Graz konnte aber mit einem perfekten Konter das einzige Tor in diesem Abschnitt zum 0:1 Pausenstand für Graz erzielen. Nach 3/4 des zweiten Drittels gelang den Warriors der vielumjubelte Ausgleich zum 1:1 durch Dennis Wliszczak. Doch die Freude währte nur kurz, eine knappe Minute später stellte wiederum Michael Sauer die neuerliche Grazer Führung her. Mit 1:2 für Graz ging es in das letzte Drittel, auch hier war das Spiel ausgeglichen, St. Pölten gelang aber kein Treffer mehr, womit die Grazer als Sieger vom Eis gingen. 

Im zweiten Spiel traf der Ligadominator Carinthian Steelers aus Klagenfurt auf die Grazer Cracks. Die Kärntner zeigten sofort ihre Klasse und dominierten die Partie von Anbeginn an. Bereits in der dritten Minute stellten sie mit 2 Treffern auf 2:0, nach dem ersten Drittel hieß es 5:0 für die Steelers, Werner Winkler gelang dabei ein lupenreiner Hattrick mit den ersten drei Toren. Im zweiten Drittel folgten 3 weitere Tore, im Schlussdrittel kamen die Grazer durch einen perfekten Konter von Michael Sauer zum Ehrentreffer. Am Ende gewannen die Steelers diese Partie mit 1:9, Sandro Kalegaris mit 5 Treffern und Werner Winkler mit 3 Toren waren die erfolgreichsten Schützen. 

Im letzten Spiel des Tages trafen die Steelers dann auf die Warriers aus St. Pölten. Auch hier waren die Kärnter eindeutig überlegen und die Warriers konnten nur bis zur 4 Minute ihren Kasten sauber halten. Nach dem ersten Drittel führten die Kärnter 2:0, im Mittelabschnitt legten sie 5 weitere Tore nach. 3 Tore im letzten Drittel bedeuteten einen Endstand von 10:0 für die Steelers, Sandro Kalegaris war mit diesmal 6 Toren wiederum der erfolgreichste Spieler. 

Mit den beiden deutlichen Siegen sicherten sich die Carinthian Steelers den Meistertitel vor den Steirischen Panthern und den HV Warriors aus St. Pölten. Mit der Siegerehrung im Tenniscenter Gmunden wurde die Saison 2020/2021 im PARA EISHOCKEY AUSTRIA erfolgreich beentet. Gratulation nach Kärnten zum Meistertitel!

Quelle/Fotocredit:  Peter SOMMER FOTOPRESS

Mehr über den Autor

Das könnte Sie interessieren!

Zwei Leistungsträger verlassen den SPG muki Ebensee

05. 04. 2021 | Sport

Zwei Leistungsträger verlassen den SPG muki Ebensee

Mit dem letzten Spiel - leider eine 2:4-Auswärtsniederlage gegen St. Urban in Kärnten - verabschiedeten sich die Vereinsverantwortlichen von zwei toll...

Tischtennis - Niederlage für SPG muki Ebensee

30. 03. 2021 | Sport

Tischtennis - Niederlage für SPG muki Ebensee

SPG muki Ebensee gg. TTC Kuchl endet mit 1:4-Niederlage

 2 WM-Medaillen für Rodel-Ass Tina Unterberger

28. 03. 2021 | Sport

2 WM-Medaillen für Rodel-Ass Tina Unterberger

Markus Achleitner gratulierte Tina Unterberger (Bad Goisern) unter anderem mit einer Torte zu ihren beiden WM-Medaillen

SEGELSPORT: ÖSV-Präsident Herbert Houf geht mit neuer Aufgabe in nächste Amtsperiode

22. 03. 2021 | Sport

SEGELSPORT: ÖSV-Präsident Herbert Houf geht mit neuer Aufgabe in nächste Amtsperiode

Mag. Herbert Houf wurde bei einer als Videokonferenz durchgeführten ordentlichen Generalversammlung am Samstag, den 20.03.2021 als Präsident des Österreich...

Faustball - ÖM-Silber für Paper-Girlies

21. 03. 2021 | Sport

Faustball - ÖM-Silber für Paper-Girlies

Laakirchens U-18-Nachwuchsfaustballerinnen nützten den Heimvorteil und holten sich den 2. Platz bei den Österreichischen Hallen-Meisterschaften