Frauenberatungsstelle Inneres Salzkammergut leistet kompetente und unverzichtbare Arbeit für Frauen und Mädchen in der Region

Frauenberatungsstelle Inneres Salzkammergut leistet kompetente und unverzichtbare Arbeit für Frauen und Mädchen in der Region

Frauenreferentin Landeshauptmann-Stellvertreterin Christine Haberlander

Das Frauenreferat des Landes Oberösterreich unterstützt die Frauenberatungsstelle Inneres Salzkammergut auch im Jahr 2022 mit insgesamt 28.500 Euro. „Mein Dank gilt den Mitarbeiterinnen, die in den pandemiebedingt noch immer herausfordernden Zeiten beratend und unterstützend für die Frauen und Mädchen bereitstehen. Mir ist es wichtig,  ihre wertvolle Arbeit zu unterstützen. Die Frauenberatungsstelle Inneres Salzkammergut ist eine wichtige Anlaufstelle für Frauen in problematischen Lebenslagen, die professionelle Unterstützung suchen“, so LH-Stellvertreterin Mag.a Christine Haberlander.

Seit der Gründung des Vereins „Frauenberatungsstelle Inneres Salzkammergut“  im Jahr 1997 ist das Thema Gewalt an Frauen ein Schwerpunkt der Beratungsarbeit. Die Frauenberatungsstelle Inneres Salzkammergut bietet kostenfreie und anonyme Beratungen für Frauen und Mädchen in schwierigen Lebenssituationen, die professionelle Hilfe und Unterstützung suchen. Einen weiteren Schwerpunkt bildet die frauenspezifische Sensibilisierungs- und Öffentlichkeitsarbeit. Im Jahr 2021 gab es mehr als 1.900 Einzelberatungen, welche persönlich, telefonisch oder per E-Mail durchgeführt wurden. „Diese Zahl an Einzelberatungen zeigt einmal mehr, dass es ganz wichtig ist, dass es unsere regionalen Frauenberatungsstellen in ganz Oberösterreich gibt, wo sich jedes Mädchen und jede Frau hinwenden kann“, so LH-Stellvertreterin Christine Haberlander.

Die 22 Frauenvereine und –beratungsstellen, die vom Frauenreferat des Landes Oberösterreich gefördert werden, sind wichtige Serviceeinrichtungen im städtischen Bereich und im ländlichen Raum gut vernetzt mit Sozialeinrichtungen, Vertrauensanwältinnen, Gewaltschutzzentren, Frauenhäusern und Kinderschutzeinrichtungen, zumal auch das Thema Gewalt in der Familie immer mehr bei den Beratungen zur Sprache kommt.  

„Diese Frauenberatungsstellen leisten einen extrem wichtigen Beitrag für Mädchen und Frauen. Daher ist es mir auch ein Bedürfnis, mich bei Geschäftsführerin der Frauenberatungsstelle Inneres Salzkammergut und ihrem Team sehr herzlich für deren Engagement und Kompetenz zu bedanken“, so Frauenreferentin Landeshauptmann-Stellvertreterin Christine Haberlander.

Quelle: Land OÖ  //  Fotocredit: Land OÖ/Denise Stinglmayr

Das könnte Sie interessieren!

Flugpolizei rettet erschöpften Wanderer

19. 06. 2022 | Blaulicht

Flugpolizei rettet erschöpften Wanderer

Bezirk Gmunden - Ein 48-Jähriger kam am 19. Juni 2022 in  Gosau im Bereich des Hintertals zur Adamek Hütte in eine alpine Notlage

Mountainbikerin bei Sturz schwer verletzt

17. 06. 2022 | Blaulicht

Mountainbikerin bei Sturz schwer verletzt

Bezirk Gmunden - Zu einem schweren Unfall kam es am 17. Juni 2022 im Rettenbach-Tal

Mehr Sicherheit im Bereich des Jainzens - Schutzmaßnahmen in der Höhe von 2,5 Millionen Euro

13. 06. 2022 | Bad Ischl

Mehr Sicherheit im Bereich des Jainzens - Schutzmaßnahmen in der Höhe von 2,5 Millionen Euro

Landtagsabgeordneter Mario Haas (SPÖ) und Bürgermeisterin Ines Schiller beim Lokalaugenschein einer jener Bereiche, der in Zukunft durch Schutzmaßnahmen ab...

Baumstamm fällt auf Straße - Pkw kollidiert frontal

07. 06. 2022 | Blaulicht

Baumstamm fällt auf Straße - Pkw kollidiert frontal

Bezirk Gmunden - Zu einem aussergewöhnlichen Verkehrsunfall kam es am  7. Juni 2022 gegen 7 Uhr auf der B145 

Mann stürzt von Balkon

07. 06. 2022 | Blaulicht

Mann stürzt von Balkon

Bezirk Gmunden - Zu einem Unfall kam es am 5. Juni 2022 gegen 23:40 Uhr im Bezirk Gmunden