Hausapotheken bringen allen was

Hausapotheken bringen allen was

Versorgungslage, Patientenservice und kassenärztlicher Bereich würden sich durch mehr Hausapotheken deutlich verbessern, sagt ÖÄK-Vizepräsident Johannes Steinhart

„Sollten die Apotheken keine flächendeckende Versorgung mehr garantieren können, bringt sich die Ärztekammer gerne mit Vorschlägen zur Problemlösung ein“, meint Johannes Steinhart, Vizepräsident der Österreichischen Ärztekammer (ÖÄK) und Bundeskurienobmann der niedergelassenen Ärzte, zu den jüngsten Diskussionen rund um die Aut-idem-Regelung. „Beispielsweise würde eine Ausweitung der Hausapotheken schlagartig die patientennahe Versorgung und das Patientenservice verbessern“, sagt Steinhart. Gleichzeitig würde dies eine Erleichterung für die anscheinend überlasteten Apotheken bedeuten.

Dass man die bisherige Kilometergrenze überdenken sollte, sei nach den Vorkommnissen rund um die Hausapotheke im steirischen Scheifling ohnehin offensichtlich. „Dort ist deutlich zu Tage getreten, wie gering die Versorgung der Patienten im Vergleich zum Kampf um Prinzipien geachtet wird“, so der ÖÄK-Vizepräsident.

Mehr Hausapotheken würden zudem mehr „One-Stop-Shops“ für die Patientinnen und Patienten bedeuten und so gerade für Menschen mit eingeschränkter Mobilität eine große Entlastung bringen, sagt Steinhart. Weiters könnten Hausapotheken dafür sorgen, dass wieder vermehrt potenzielle Wahlärzte doch in den Kassenbereich gehen könnten. „Dann braucht Patientenanwalt Gerald Bachinger nicht mehr obskuren Ideen über Zwangsdienste von Medizinern nachhängen und auch nicht mehr die Interessen bestimmter merkantil orientierter Apothekerkreise vertreten, sondern sich wieder für das Wohl von Patientinnen und Patienten einsetzen - sehr gerne natürlich mit uns gemeinsam“, sagt Steinhart: „Schließlich sind wir für konstruktive Vorschläge zu Verbesserungen immer zu haben.“

Quelle OTS  //  Fotocredit: Symbolfoto

Das könnte Sie interessieren!

Naturbestattung -  Früher belächelt, heute nachhaltiger Trend

20. 01. 2020 | Panorama

Naturbestattung - Früher belächelt, heute nachhaltiger Trend

Urne für die Bestattung auf der Donau in Niederösterreich

10 Jahre Kinderwunschzentrum Döbling

20. 01. 2020 | Gesundheit

10 Jahre Kinderwunschzentrum Döbling

v.l. Priv.-Doz. Dr. Markus Margreiter, Univ.-Prof. Dr. René Wenzl, Assoc. Prof. Priv.-Doz. Dr. Andrea Weghofer, MSc, MBA, MMag. Andrea Neurauter, Verwaltun...

TÜV AUSTRIA Security-Trends 202 - Die Zeit ist reif für Zero Trust

20. 01. 2020 | Wirtschaft

TÜV AUSTRIA Security-Trends 202 - Die Zeit ist reif für Zero Trust

In 2020 wird nicht nur das IT-Sicherheitsgesetz 2.0 die Anforderungen an kritische Infrastrukturen deutlich ändern, sondern es gelangen auch weitere dringe...

Handball Euro 20 - Österreich gegen Deutschland -  ein Endspiel für beide Nationen

20. 01. 2020 | Sport

Handball Euro 20 - Österreich gegen Deutschland - ein Endspiel für beide Nationen

Aus österreichischer Sicht hätte man das Drehbuch von der Dramaturgie her nicht spannender schreiben können. Sowohl für Österreich als auch Deutschland ste...

25 Jahre Wanderhotels - Zeit für neue Wege

20. 01. 2020 | Freizeit

25 Jahre Wanderhotels - Zeit für neue Wege

Wie sich das Wandern wandelt und warum es an der Zeit ist, neue Wege zu gehen