Helden des Alltags im Aurachtal - Wildtierstation: Von Paten, Spendern und Gönnern

Helden des Alltags im Aurachtal - Wildtierstation: Von Paten, Spendern und Gönnern

Nur mit Zuwendungen von Tierfreunden ist der Erhalt einer Wildtierpflegestation gesichert. Mit dem Geld aus der eigenen Tasche, ist ein vernünftiger Tierschutz nicht zu betreiben und zum Scheitern verurteilt.

Gabi Kaar, von der Wildtierstation in Reindlmühl bekommt keine Förderungen seitens der öffentlichen Hand:

„Dadurch, dass ich keinen Tierheimstatus habe, kann ich keine Förderungen beantragen!“. Aber im Laufe der 8 Jahre, seit Bestehen der Wildtierstation/Igelhof hat sich ein Netzwerk von treuen Spendern und Gönnern aufgebaut. Patenschaften von Tieren tragen auch einen wesentlichen und wichtigen dazu bei, die laufenden Kosten von 25.000.- pro Jahr zu stemmen.

Nun haben sich zwei Familien in der Wildtierstation in Reindlmühl getroffen, um die Pflegestelle zu besichtigen und viel Neues rund um die Tierpflege zu erfahren. Stellvertretend für die vielen Freunde und Gönner, ist dies für Gerhard und Gabi Kaar eine nette Möglichkeit, einmal Danke zu sagen.

Gespannt lauschen die Tierfreunde den Ausführungen von Gabi und stellen mit Erstaunen fest, welcher Aufwand betrieben werden muss, um junge Hörnchen zu füttern.

Fam. Etzelsdorfer aus Linz, sind Paten des Rehkitz „Penny“ – Birgit Etzelsdorfer erzählt: „Ich kenne die Wildtierstation/Igelhof Aurachtal vom Hörensagen und habe mich kurzerhand entschlossen, zu helfen.“ Die tierliebende Godi Birgit, hat beim ersten Besuch in Reindlmühl, die Möglichkeit ihr Patenkind kennenzulernen und bei der Fütterung zu begleiten.

Fam. Sprickler aus Gmunden hat einen Aufruf auf Facebook gelesen und sich sofort gemeinsam entschlossen, großzügig mit Spenden zu helfen. Im Tierliebenden Haushalt von Fam. Sprickler befinden sich ein Hund, zwei Chinchillas und Manuel hat selbst auch noch zwei Katzen.

„Wir unterstützen schon sehr lange – auch unter Karl und Maria Klinger - Aktivitäten rund um den Tierschutz“ erklärt Frau Sprickler.

Das war ein großartiges Zusammentreffen und Kennenlernen von vielen Tierfreunden, die sich in geselliger Runde zum „Fachsimpeln“ getroffen haben.

Wenn auch Sie die Wildtierstation mit einer Spende oder als Pate unterstützen möchten, sind auf der Homepage https://www.igelhof-aurachtal.at/ zu finden.

Bericht und Fotocredit: Wilfried Fischer

Mehr über den Autor

Das könnte Sie interessieren!

4.500 Oberösterreicher erleiden jedes Jahr einen Schlaganfall

23. 10. 2020 | Gesundheit

4.500 Oberösterreicher erleiden jedes Jahr einen Schlaganfall

Alleine in Oberösterreich erleiden jährlich 4.500 Personen einen Schlaganfall, österreichweit sind es rund 20.000. Schlaganfälle sind somit die dritthäufig...

23.10.2020 / 18:00 Uhr - Bezirke GM/VB - Aktuelle Informationen und Details zu COVID-19

23. 10. 2020 | Stadt

23.10.2020 / 18:00 Uhr - Bezirke GM/VB - Aktuelle Informationen und Details zu COVID-19

23.10.2020 / 18:00 Uhr - Bezirke GM/VB - Aktuelle Informationen und Details zu COVID-19

Maximilian Attwenger einstimmig als JVP-Bezirksobmann wiedergewählt

23. 10. 2020 | Panorama

Maximilian Attwenger einstimmig als JVP-Bezirksobmann wiedergewählt

Unter dem Motto "Salzkammergut Bergauf“ konnte unter größten Sicherheitsvorkehrungen der noch ausständige Bezirkstag der JVP Salzkammergut stattfinden. Die...

23.10.2020 / 9:00 Uhr - Bezirke GM/VB - Aktuelle Informationen und Details zu COVID-19

23. 10. 2020 | Panorama

23.10.2020 / 9:00 Uhr - Bezirke GM/VB - Aktuelle Informationen und Details zu COVID-19

23.10.2020 / 9:00 Uhr - Bezirke GM/VB - Aktuelle Informationen und Details zu COVID-19

Aktion „Mach dich sichtbar“

22. 10. 2020 | Panorama

Aktion „Mach dich sichtbar“

ARBÖ Landesgeschäftsführer OÖ Thomas Harruk, LH-Stv. Dr. Manfred Haimbuchner, ÖAMTC Landesdirektor OÖ Mag. Harald Großauer, LR für Infrastruktur Mag. Günth...