Jahresvollversammlung der FF Bad Goisern

Jahresvollversammlung der FF Bad Goisern

Mit der Neuwahl des Kommandos ging eine Führungs-Ära zu Ende, drei langjährige Funktionsträger übergaben dabei ihr Amt. 

Alle fünf Jahre wird bei den Feuerwehren landesweit die Führungsspitze – sprich das Kommando – neu gewählt. So auch am 18. März 2023 bei der FF Bad Goisern, wo die Mitglieder im Zuge ihrer Jahresvollversammlung zur Wahlurne schritten. Dabei übergaben nach 25-jähriger Funktionstätigkeit gleich drei Kommandomitglieder ihr Amt in jüngere Hände: Kommandant Günter Rainer, Schriftführer Andreas Hippesroither und Kassenführer Mag. Harald Egger reichten ihre Führungs- und Verwaltungsaufgaben weiter. Es gibt wohl nur wenige Feuerwehren in Österreich, wo ein Kommandant, ein Schriftführer und ein Kassier so lange in führender Funktion eine Feuerwehr in dieser Größenordnung geprägt und damit ehrenamtlich die Sicherheit der Marktgemeinde mitgestaltet haben. „Exakt 4.182 Einsätze wurden in diesem Zeitraum abgearbeitet, 10 Feuerwehrfahrzeuge und vielerlei Gerätschaften neu in Dienst gestellt, als Basis konnte 2017 das funktionelle Sicherheitszentrum bezogen werden,“ so Günter Rainer in seiner Zusammenfassung.

Mit einstimmigen bzw. nahezu einstimmigen Wahlergebnissen setzt sich das neue Kommando der FF Bad Goisern wie folgt zusammen:

  • Kommandant: Claus Ebner,
  • Kommandant-Stellvertreter: Bernhard Musler,
  • Schriftführer: Gerald Ebner,
  • Kassenführer: Klaus Pilz

Weiters wurden folgende Funktionen (mit vollem Stimmrecht ebenfalls im Kommando) ernannt:

  • Gerätewart: Albrecht Fettinger,
  • Zugskommandanten: Franz Rainer und Ing. Stefan Gschwandtner.

Im Zuge der Vollversammlung wurde auch das Jahr 2022 resümiert. Bei 116 Brand- und technischen Einsätzen reichte das Spektrum etwa von einem gefährlichen Werkstättenbrand mit explodierter Gasflasche, über Waldbrandeinsätze, teils schweren Verkehrsunfällen, Ölspuren, Fahrzeugbergungen bis hin zur Personenrettung bei einem Wohnungsbrand. Nur rund ein Zehntel(!) der 14.000 Gesamtstunden entfiel dabei auf die Einsätze, viel größer war der Zeitaufwand für laufende Ausbildungen, Wartungs- und Instandhaltungsarbeiten, Organisation und Verwaltung sowie die Geldbeschaffung bei Veranstaltungen (Fasching, Krampuslauf, etc.). Und das alles wurde von den Feuerwehrmitgliedern ehrenamtlich und ohne Entlohnung geleistet.

Eine ganz besondere Auszeichnung wurde schließlich noch unserem ehemaligen Kommandanten zuteil: Aus den Händen unseres Bezirkskommandanten durfte er das „Verdienstzeichen des ÖBFV Stufe 2 Silber“ in Empfang nehmen.

Quelle und Fotocredit: Andreas Hippesroither - FF Bad Goisern

Das könnte Sie interessieren!

Probeführerscheinbesitzer fährt 109 km/h im Ortsgebiet

05. 06. 2023 | Blaulicht

Probeführerscheinbesitzer fährt 109 km/h im Ortsgebiet

Bezirk Gmunden - Eine Polizeistreife führte am 5. Juni 2023 im Gemeindegebiet St. Wolfgang auf der L546 Lasermessungen durch

Landesrat Michael Lindner (SPÖ) besichtigt Marktplatz-Baustelle in Bad Goisern

05. 06. 2023 | Bad Goisern

Landesrat Michael Lindner (SPÖ) besichtigt Marktplatz-Baustelle in Bad Goisern

v.l.n.r.: Landtagsabgeordneter Mario Haas, Landesrat Michael Lindner, Bürgermeister Leopold Schilcher

Große Suchaktion nach abgängigem Mädchen

04. 06. 2023 | Blaulicht

Große Suchaktion nach abgängigem Mädchen

Großangelegte Suche in Bad Goisern nach einem Mädchen, welches bei einer Wanderung plötzlich verschwunden war:

Alpine Notlage in der Drachenwand

01. 06. 2023 | Blaulicht

Alpine Notlage in der Drachenwand

Bezirk Vöcklabruck - Zu einer alpinen Notlage kam es am 31. Mai 2023 in der Drachenwand

15-Jähriger überschlägt sich mit Traktor

30. 05. 2023 | Blaulicht

15-Jähriger überschlägt sich mit Traktor

Bezirk Gmunden - Ein 15-Jähriger aus dem Bezirk Gmunden fuhr am 30. Mai 2023 mit einem Traktor auf einem familieneigenen Grundstück, um dort mit dem Fronts...