Donnerstag 18. Juli 2019
Suche

Kletterer schwer verletzt

GRÜNAU - Kletterer bei Vorstieg abgestürzt und schwer verletzt aus der Wand geborgen. 

Ein 28-Jähriger aus Wien unternahm am 5. Juli 2019 gegen 13 Uhr mit seiner 27-jährigen Lebensgefährtin und einem 26-jährigen Freund aus dem Bezirk Urfahr-Umgebung eine Klettertour in Grünau im Almtal. Die Kletterer stiegen über das sogenannte kleine Grießkar zum Einstieg der Kletter-Zwölferkogel-Nordkante auf. Dabei handelt es sich um eine Klettertour mit dem Schwierigkeitsgrad 5 an der Schlüsselstelle. Der 28-Jährige kletterte im Vorstieg vom Standplatz der vierten Seillänge weg, seine Lebensgefährtin sicherte ihn. Noch bevor der Mann die erste Zwischensicherung legen bzw. anbringen konnte, brach ihm ein Tritt aus und er stürzte ab. Der 28-Jährige blieb schwer verletzt auf Höhe des Standplatzes liegen. Der 26-jährige Freund setzte sofort einen Notruf ab und führte die Erstversorgung durch. Die alarmierten Einsatzkräfte, der Notarzthubschrauber "Martin 3", Mitglieder des BRD Grünau und die Alpinpolizei Gmunden rückten zum Einsatzort ab. Der Verletzte wurde mittels 25 Meter-Berge-Tau aus der Wand geborgen und zum Zwischenlandeplatz Parkplatz Almsee geflogen. Dort wurde er vom Notarzt versorgt. In der Zwischenzeit wurden dann auch noch die beiden anderen Kletterer vom Hubschrauber mit dem 25 Meter-Berge-Tau aus der Wand gerettet. Der 28-Jährige wurde bei dem Absturz schwer verletzt und in das Landeskrankenhaus Kirchdorf an der Krems geflogen.

Quelle: LPD OÖ
Foto: Symbolbild