Donnerstag 18. Juli 2019
Suche

Laakirchen ist erste „Bienenfreundliche Gemeinde“ im Bezirk

LAAKIRCHEN- Die Stadtgemeinde Laakirchen wurde am Dienstag, den 2. Juli 2019 als erste Gemeinde im Bezirk Gmunden als „Bienenfreundliche Gemeinde“ ausgezeichnet. Die Vorreitergemeinde setzt sich mit verschiedensten Maßnahmen für den Bienenschutz und die Artenvielfalt ein

Als eine von 27 Gemeinden in Oberösterreich beteiligte sich die Stadtgemeinde Laakirchen an dem Projekt des OÖ Klimabündnisses „Bienenfreundliche Gemeinde“. Vizebürgermeister und Obmann des Natur- und Umweltausschusses DI (FH) Jens Baumgartner, Sabine Wilthoner, Sachbearbeiterin für Umwelt und Natur und Bienenbeauftragter DI Helmut Nedomlel, nahmen die Auszeichnung in Linz von Umwelt-Landesrat Rudi Anschober entgegen. „Unsere bienenfreundlichen Gemeinden sind Vorbilder im Einsatz für mehr Vielfalt. Sie zeigen, dass es auch ohne Umweltgifte geht – und sie übernehmen Verantwortung: Das ist ein wichtiger Schritt in Richtung Nachhaltigkeit und Erhalt unserer Lebensgrundlage auch für die nächsten Generationen“, so der Umwelt-Landesrat Anschober bei der Verleihung. 

Laakirchen hat mit dem Anbau von Blumenwiesen, Setzen von Streuobstwiesen und Naschhecken, der Vergabe von gratis Wildblumensamen an die Bevölkerung, Aufklärungsarbeit und dem Verzicht auf Unkrautvernichtungsmittel schon viel erreicht, ist Bienenbeauftragter Helmut Nedomlel überzeugt. „Ich würde mich aber freuen, wenn noch mehr Privatpersonen Blühflächen in den Gärten schaffen und auf Unkrautvernichtungsmittel wie Glyphosat verzichten würden“, so der Wunsch des Bienenbeauftragten der Gemeinde.

Foto (Quelle – Land OÖ / Ernst Grilnberger): Die Stadt Laakirchen wurde in Linz als „Bienenfreundliche Gemeinde“ für ihr Engagement ausgezeichnet