LR Hiegelsberger: Evaluierung der Gemeindefinanzierung NEU startet

LR Hiegelsberger: Evaluierung der Gemeindefinanzierung NEU startet

Landesrat Hiegelsberger: "Evaluierung der Gemeindefinanzierung NEU wird weitere Verbesserungen bringen"

Seit 1. Jänner 2018 ist die Gemeindefinanzierung NEU in Kraft. Die zugrundliegenden Richtlinien wurden von der Oö. Landesregierung am 24. April 2017 einstimmig beschlossen. Mit dem Fonds-Modell und den objektiven Vergaberichtlinien wird die Gemeindeautonomie gestärkt und Anreize für gemeindeübergreifende Zusammenarbeiten gesetzt. Die ebenfalls in den Richtlinien der Gemeindefinanzierung NEU vorgesehene Evaluierung startete am 27. Jänner 2020 mit der ersten Sitzung der Projektgruppe.

Alle Prozessbeteiligten an einem Tisch

Die Projektgruppe unter der Leitung von Direktor HR Mag. Alois Hochedlinger besteht aus Vertretern der Direktion Inneres und Kommunales, der Gemeinden und der Büros der Landesräte Max Hiegelsberger und Birgit Gerstorfer. Somit finden sich alle am Prozess Beteiligten an einem Tisch ein, um die eingegangenen Verbesserungsvorschläge und gesammelten Erfahrungen von allen Seiten zu betrachten. Auch der Gemeindebund ist in der Projektgruppe vertreten. So können für alle Beteiligten sinnvolle Ergänzungen zu den bestehenden Richtlinien erarbeitet werden. 

„Von Anfang an war uns klar, dass die Gemeindefinanzierung NEU wie jedes Reformprojekt dieses Umfangs nach einer ersten Zeit der Erprobung eine Evaluierung braucht. Schließlich hat sich für die Gemeinden durch diese Reform wirklich viel verändert, da kann man nicht alles zu hundert Prozent richtig machen. Die Evaluierung ist Teil einer verantwortungsbewussten Politik“, so Gemeinde-Landesrat Max Hiegelsberger.

Zahlreiche Rückmeldungen zur Gemeindefinanzierung NEU

Die laufende Evaluierung basiert auf Rückmeldungen seitens der betroffenen Institutionen wie den Gemeinden, einer Befragung durch die FH OÖ und der Auswertung der Gemeindebudgets des Finanzjahres 2018. Die Rückmeldungen zeigen zum überwiegenden Teil eine sehr gute Akzeptanz des neuen Modells, Feinjustierungen haben noch zu erfolgen. „Die Rückmeldungen seitens der Bürgermeisterinnen und Bürgermeister, aber auch seitens der abwickelnden Behörde zeigen klar auf, dass uns mit der Gemeindefinanzierung NEU ein Meilenstein gelungen ist. Die Evaluierung wird weitere Verbesserungspotentiale aufzeigen, die wir im Anschluss an die Präsentation der Ergebnisse auch schnellstmöglich in die entsprechenden Richtlinien einarbeiten werden. Eine überarbeitete Fassung soll bereits 2021 in Kraft treten“,so Hiegelsberger: „Auch weiterhin werden die Stärkung der Gemeindeautonomie, der Anreiz zur Zusammenarbeit, die Haushaltskonsolidierung und die transparente Vergabe von Bedarfszuweisungen die zentralen Ziele der Gemeindefinanzierung NEU bleiben.“

Quelle/Fotocredit: Land OÖ

Das könnte Sie interessieren!

Änderungen im Schulgesetz notwendig um Schulabschlüsse zu ermöglichen

07. 04. 2020 | Panorama

Änderungen im Schulgesetz notwendig um Schulabschlüsse zu ermöglichen

LR Hiegelsberger: Corona-Krise macht Änderungen im Oö. Land- und forstwirtschaftlichen Schulgesetz notwendig, um Abschlüsse im laufenden Schuljahr zu ermög...

Gmunden - Corona-Virus hat auch den Bezirk Gmunden erreicht

13. 03. 2020 | Gmunden

Gmunden - Corona-Virus hat auch den Bezirk Gmunden erreicht

Nun ist auch ein Patient aus dem Bezirk Gmunden am Corona-Virus erkrankt. Gmunden verschärft weiter die Maßnahmen, auch in den Dienststellen das Stadtamtes

OÖVP Skgt zur aktuellen Migrationskrise - Ein „Alle-Willkommen“-Signal wie 2015 darf es nicht mehr geben

09. 03. 2020 | Gemeinden

OÖVP Skgt zur aktuellen Migrationskrise - Ein „Alle-Willkommen“-Signal wie 2015 darf es nicht mehr geben

Abg. Bgm. BPO Rudolf Raffelsberger: "Deswegen ist es wichtig, dass Österreich Hilfe vor Ort leistet. So wird Schleppern keine Chance gegeben, sich durch da...

Zusatzversicherung für Mitglieder der Oö. Wasserrettung wird auch im Jahr 2020 übernommen

19. 02. 2020 | Politik

Zusatzversicherung für Mitglieder der Oö. Wasserrettung wird auch im Jahr 2020 übernommen

„Die Wasserrettung leistet neben den anderen Einsatz- und Rettungsorganisationen einen wertvollen Beitrag für die Sicherheit unserer Bevölkerung. Mit der Ü...

Familienfreundliches Oberösterreich „Oma/Opa Tag“  weiter gefördert

11. 02. 2020 | Panorama

Familienfreundliches Oberösterreich „Oma/Opa Tag“ weiter gefördert

Es wird den Gemeinden im Jahr 2020 für die Inanspruchnahme von Fremdleistungen zum Projekt „Oma/Opa Tag“ ein Betrag von 2.500 Euro und bei Inanspruchnahme ...