Ö-Tour Etappe 2: Matthias Krizek verbessert sich bei der Österreich-Rundfahrt im Gesamtklassement auf Platz 4

Ö-Tour Etappe 2: Matthias Krizek verbessert sich bei der Österreich-Rundfahrt im Gesamtklassement auf Platz 4

Bester Österreicher im Feld - Nur mehr 5 Sekunden Rückstand auf den Gesamtführenden. Das Team Felbermayr Simplon Wels wächst bei der 71. Internationalen Österreich-Rundfahrt über sich hinaus. Heute hat Matthias Krizek auf der 2. Etappe über 176 Kilometer in einer 4 Mann starken Spitzengruppe seine Qualitäten unter Beweis gestellt.

Durch den Gewinn von 2 Sprintwertungen und einem 2. Platz bei einem weiteren Sprint konnte der Wiener im Felbermayr-Dress 8 Sekunden aufholen und liegt jetzt bereits an 4. Stelle der Gesamtwertung. Mit nur 5 Sekunden Rückstand auf den Gesamtführenden Jannik Steimle (Team Vorarlberg Santic) ist er jetzt auch bester Österreicher des 116 Fahrer umfassenden Feldes. 

Bereits gestern zeigte Daniel Lehner groß auf und fuhr lange in der Spitzengruppe. Die Leistung des Welser Teams ist umso bemerkenswerter, da die Mannschaft nur mehr mit 5 Fahrern am Start ist, 2 Fahrer mussten durch Sturz bzw. Krankheit bei der Tour passen.  

Bei der Österreich-Rundfahrt gibt es heuer keine Kompromisse. Auch auf dem heutigen 2. Teilstück von Zwettl nach Wiener Neustadt wurde von Beginn weg voll attackiert. Und wieder war ein Felbermayr-Fahrer vorne mit dabei. Matthias Krizek konnte sich gemeinsam mit drei Mitstreiten vom Peloton absetzen, dieses Quartett arbeitete perfekt zusammen und konnte so die Bergwertungen und die 3 Sprintwertungen unter sich ausmachen. 

Während sich Sebastian Schönberger (Team die Bergwertungen holte, war Matthias Krizek bei den Sprints der Stärkste und verbesserte sich mit den Zeitbonifikationen auf Platz 4 in der Gesamtwertung. Gegen Ende des Rennens wurde die Führungsgruppe vom Hauptfeld eingeholt und es kam zum Massensprint in Wiener Neustadt, den der Belgier Tom Devriendt (Wanty-Gobert Cycling Team) für sich entscheiden konnte. Matthias Krizek trägt damit morgen das Trikot des besten Österreichers der Rundfahrt.

 

Quelle/Bildtext: (Foto honorarfrei, Fotonachweis EXPA PICTURES)

Das könnte Sie interessieren!

ATLAS-Übung der COBRA in Komarno (Slowakei)

13. 10. 2019 | Blaulicht

ATLAS-Übung der COBRA in Komarno (Slowakei)

Der Verbund der europäischen Spezialeinheiten ATLAS organisierte vom 9. bis 10. Oktober 2019 eine groß angelegte Einsatzübung in der historischen Festungsa...

Neuer evangelischer Bischof Michael Chalupka in sein Amt eingeführt

13. 10. 2019 | Politik

Neuer evangelischer Bischof Michael Chalupka in sein Amt eingeführt

Einsatz für Klimagerechtigkeit aus dem Glauben heraus - „Bei der Verantwortung für den ökologischen Fußabdruck wollen wir Vorreiter sein“

Online-Versand-Konzerne zur Kasse bitten, bevor neue Steuern kommen

13. 10. 2019 | Wirtschaft

Online-Versand-Konzerne zur Kasse bitten, bevor neue Steuern kommen

Initiative Wirtschaftsstandort OÖ - Fiskus verliert jährlich 750 Millionen Euro

FCG-Jugend: Thomas Rack wurde als Vorsitzender wiedergewählt

13. 10. 2019 | Politik

FCG-Jugend: Thomas Rack wurde als Vorsitzender wiedergewählt

In der Riverbox in Wien fand der Bundestag der Jungen Christgewerkschaft (FCG Jugend) unter dem Motto "Umwelt 4.0" statt. Zahlreiche junge Christgewerkscha...

Besuch des Präsidenten der Republik Nordmazedonien Stevo PenadorvskiVon rechts: Nationalratspräsident Wolfgang Sobotka (V), Präsident der Republik Nordmazedonien Stevo Penadorvski

13. 10. 2019 | Politik

EU ist ohne die Staaten des Westbalkan nicht komplett

Sobotka will IPU-Konferenz am Montag in Belgrad für letzte Überzeugungsarbeit zum Start von Beitrittsverhandlungen nutzen