Qualmende Faschingspuppe löste Feuerwehreinsatz aus

Qualmende Faschingspuppe löste Feuerwehreinsatz aus

BAD ISCHL - Ein Anrufer meldete gegen 15:39 Uhr über den „Notruf 122“ einen Uferbrand an der Traun neben der B145

Am Einsatzort angekommen konnten die Kameraden der Hauptfeuerwache Bad Ischl zum Glück keine brennende Böschung feststellen. Die Puppe, welche jedes Jahr beim traditionellen Faschingeingraben versenkt wird, rauchte noch etwas und wirkte für den Melder wie ein Brand.

Nach kurzer Zeit konnte wieder ins Zeughaus eingerückt werden. Im Einsatz standen die Kameraden der Hauptfeuerwache mit einem Fahrzeug.

Quelle, Bild: BM Christian Wacek (FW Rettenbach) 

Das könnte Sie interessieren!

Wochenmarkt in Bad Goisern

08. 04. 2020 | Bad Goisern

Wochenmarkt in Bad Goisern

BAD GOISERN - Der Wochenmarkt am Marktplatz von Bad Goisern wird jeden Donnerstag „abgehalten“ und erfreut sich gerade im Frühling sehr großer Beliebtheit....

Nussenseekreuzung - Aufräumarbeiten nach Verkehrsunfall

07. 04. 2020 | Blaulicht

Nussenseekreuzung - Aufräumarbeiten nach Verkehrsunfall

Die Freiwillige Feuerwehr Pfandl wurde am Dienstag, 7. April 2020 um 14:42 Uhr zu Aufräumarbeiten nach einem Verkehrsunfall alarmiert.

Schutzmasken aus China in Bad Goisern eingetroffen

06. 04. 2020 | Bad Goisern

Schutzmasken aus China in Bad Goisern eingetroffen

BAD GOISERN - Die Masken aus China sind eingetroffen freut sich Bürgermeister Leopold Schilcher

SPÖ Obertraun setzt ein Zeichen der örtlichen Solidarität

06. 04. 2020 | Gemeinden

SPÖ Obertraun setzt ein Zeichen der örtlichen Solidarität

OBERTRAUN - Ein symbolisches Zeichen der Solidarität setzte kürzlich die SPÖ Obertraun

Gemeinde St. Wolfgang mit Leuchtturm-Sammlung überrascht

06. 04. 2020 | Gemeinden

Gemeinde St. Wolfgang mit Leuchtturm-Sammlung überrascht

Familie Dr. Barnath übergibt umfangreiche Bild-Sammlung an die Gemeinde