So schützen Sie sich vor Autodieben

So schützen Sie sich vor Autodieben

Zehn bis höchstens zwanzig Sekunden – länger benötigt ein Autodieb nicht, um ein fremdes Auto zu stehlen. Liegen Wertgegenstände auch noch sichtbar auf der Rückbank oder am Fahrersitz ist der Zeitaufwand noch geringer. Denn dann schlägt der Autoeinbrecher nur eine Seitenscheibe ein

Die Täter beobachten ganz genau ihre Umgebung. Besonders Autos, die leicht zum Knacken sind, keine Alarmanlage haben und vielleicht sogar nicht versperrt sind, fallen in die diebischen Hände der Profidiebe. Als Fluchtfahrzeuge werden ältere Autos gestohlen oder für eine Spritztour genützt. Auf "Bestellung" werden oft Neuwagen gestohlen.

Da es nicht reicht, nur das Auto zu versichern, geben wir Ihnen Tipps, wie Sie sich vor Diebstählen schützen können:

• Versperren Sie Ihr Fahrzeug immer!
• Lassen Sie Ihren Wagen nie mit laufendem Motor stehen. Den Autodieben reicht es, wenn das Fahrzeug nur kurz unversperrt abgestellt wird, zum Beispiel an der Tankstelle. Schließen Sie Fenster, Türen, das Schiebedach oder das Faltdach bei Cabrios.
• Legen Sie Autopapiere, sonstige Dokumente, Bargeld, Kreditkarten, Handys, Tablets, Navigationsgeräte oder andere Wertgegenstände nicht im Handschuhfach oder frei auf den Rücksitzen ab.
• Lassen Sie niemals Waffen im Fahrzeug.
• Bewahren Sie den Reserveschlüssel nicht im Fahrzeug auf.

Mechanische Sicherungen gegen Diebstahl

• Montieren Sie einen Sperrstock am Lenkrad; damit ist ein Lenken nicht möglich. Oder montieren Sie eine Sperrstange zwischen Lenkrad und Bremspedal.
• Bedienen Sie sich der mechanischen Gangschaltungssperren. Diese sind Diebstahlsicherungen, die das Schalten und somit das Fortbewegen des Fahrzeuges verhindern. Sie blockieren das Schalten im eingelegten Rückwärtsgang (manuelles Getriebe) oder in eingelegter Parkposition (Automatikgetriebe), sodass andere Gänge bzw. Wählstufen zum Losfahren nicht eingelegt werden können.
• Montieren Sie einen Schalter zur Stromunterbrechung.
• Mechanische Sicherungen eignen sich besonders für ältere Fahrzeuge, stellen aber keinen Einbruchsschutz dar.

Diebstahl von Kraftfahrzeugen

Quelle: LPD Wien  //  Fotocredit: © BMI Alexander Tuma

Das könnte Sie interessieren!

Klimafreundliche E-Busse im südlichen Weinviertel

19. 08. 2022 | Wirtschaft

Klimafreundliche E-Busse im südlichen Weinviertel

Moderner E-Bus vor dem Rathaus Gänserndorf anlässlich der Aufnahme des neuen E-Buslinienbetriebs im südlichen Weinviertel, v. l .n. r.: Dirk Schmelzer (Evo...

Forderung nach mehr Weiterbildung in der Krise

19. 08. 2022 | Panorama

Forderung nach mehr Weiterbildung in der Krise

Das Kursprogramm der TÜV AUSTRIA Akademie für 2023 ist erschienen. Oben: Christian Bayer, Thomas Rochowansky, Andreas Dvorak, Mariella Steininger und Benja...

Karner - "Aussichtslose Asylanträge belasten das System"

18. 08. 2022 | Politik

Karner - "Aussichtslose Asylanträge belasten das System"

Innenminister Gerhard Karner traf am 16. August 2022 die Rückkehrkoordinatorin der Europäischen Kommission, Mari Juritsch, zu einem Arbeitsgespräch im Inne...

Simon Seiberl ist Racing Rookie 2022

17. 08. 2022 | Sport

Simon Seiberl ist Racing Rookie 2022

Motorsporttalent ist 19 Jahre alt und kommt aus Oberösterreich

Gefahren am See

16. 08. 2022 | Blaulicht

Gefahren am See

Stand-Up-Paddel und Co: Gefahrensituationen am Badesee nehmen drastisch zu