Straßenaktionen der SPÖ im Bezirk Gmunden

Straßenaktionen der SPÖ im Bezirk Gmunden

SPÖ macht bei Straßenaktion deutlich: Es braucht jetzt Konzepte mit klarer Handschrift für ein Oberösterreich nach Corona. 

Im Rahmen des Open-Air-Landesparteirates der SPÖ Oberösterreich wurde Birgit Gerstorfer mit 99 Prozent zur Spitzenkandidatin für die Landtagswahl gekürt und das Wahlprogramm einstimmig beschlossen. Im Bezirk Gmunden kandidiert Mario Haas als neuer Spitzenkandidat der SPÖ. Landtagsabgeordnete Sabine Promberger geht als Bürgermeisterkandidatin in Ebensee ins Rennen. Durch den Wechsel wurde auch eine Umreihung auf der Wahlkreisliste Traunviertel notwendig, welche ebenfalls im Rahmen des Landesparteirates bestätigt wurde. 

 

Wir kämpfen um Arbeitsplätze

Der Arbeitsmarkt hat sich in den letzten Jahrzehnten stark gewandelt: Neue Berufe und Beschäftigungsformen sind entstanden, die Arbeitswelt wurde flexibler, aber auch brüchiger und digitaler. Gleichzeitig sind wir mit großen Herausforderungen wie dem Klimawandel oder der Coronakrise konfrontiert. „Es ist die Aufgabe der Politik für Stabilität und Sicherheit zu sorgen. Für mich ist klar, dass die genannten Herausforderungen zu keinen Verschlechterungen in der Arbeitswelt führen dürfen. Wir wollen sichere und gute Arbeitsplätze, die mit Zuversicht in die Zukunft blicken lassen. Wir wollen Arbeitsplätze, die mit anderen Lebensbereichen gut vereinbar sind und eine anständige Entlohnung garantieren.“, so SPÖ-Landtagskandidat Mario Haas.

 

In Bildung investieren, nicht in Reiche!

Wir möchten in einer Gesellschaft leben, in der allen Kindern alle Türen offenstehen und sich jedes Kind frei nach den eigenen Talenten und Interessen entfalten kann, unabhängig vom Einkommen und der Förderung der Eltern! Dafür braucht es ausfinanzierte moderne Bildungseinrichtungen und Ganztagsschulen, die Talente entsprechend fördern sowie kritisches und eigenständiges Denken lehren. LAbg. Sabine Promberger, SPÖ-Bildungssprecherin im OÖ-Landtag, bringt es auf den Punkt: „In Österreich wird Bildung nach wie vor vererbt. Der Bildungsweg der Eltern bestimmt den Bildungsweg der Kinder. Wir sind jedoch überzeugt, dass jedes Kind die gleichen Chancen und Möglichkeiten verdient – egal ob es reiche oder arme Eltern hat!“

 

Pflege braucht Liebe, Zeit und Geld!

Den Ruhestand nach einem Leben voller Arbeit in Würde zu verbringen, muss für jeden Menschen möglich sein. „Die Pflege unserer älteren Mitmenschen braucht viel Liebe, Zeit und Geld. Deswegen ist für uns klar: Pflegekräfte müssen unterstützt werden, um ihre wichtige Arbeit unter den besten Bedingungen machen zu können. Damit wird auch ein angemessener Lebensabend möglich, in dem die Erfordernisse des Alters nicht die Schönheit des Lebens überdecken.“, ist Landtagskandidat Mario Haas überzeugt.

 

Quelle/ Fotos (©SPÖ Bezirksorganisation Gmunden)

Mehr über den Autor

Das könnte Sie interessieren!

Gmunden/Bezirkssporthalle - Zusätliches Impfstoff-Angebot von Johnson & Johnson

22. 07. 2021 | Gmunden

Gmunden/Bezirkssporthalle - Zusätliches Impfstoff-Angebot von Johnson & Johnson

Angebot für unangemeldete Impfwillige um den Impfstoff Johnson & Johnson in der Bezirkssporthalle erweitert

15 Euro-Genussgutschein für jenen Gmundner Haushalt

22. 07. 2021 | Gmunden

15 Euro-Genussgutschein für jenen Gmundner Haushalt

Jeder Haushalt hat in den vergangenen Tagen einen 15 Euro-Genussgutschein erhalten

Willkommen Oberösterreich-Tour des OÖ Seniorenbundes zu Gast in Gmunden

22. 07. 2021 | Gmunden

Willkommen Oberösterreich-Tour des OÖ Seniorenbundes zu Gast in Gmunden

Die gut besuchte Auftaktveranstaltung der Willkommen Oberösterreich-Tour des OÖ Seniorenbundes fand im Toscana Congress in Gmunden statt

Der neue Toscana-Steg ist fertig - Ein Ort der Lebensfreude mit einzigartigem Panorama

07. 07. 2021 | Gmunden

Der neue Toscana-Steg ist fertig - Ein Ort der Lebensfreude mit einzigartigem Panorama

Bürgermeister Stefan Krapf inspizierte heute, Mittwoch, die letzten Arbeiten der Zimmerleute

Behinderungen durch Fahrbahnsanierung auf dem Gmundner Rathausplatz

03. 07. 2021 | Gmunden

Behinderungen durch Fahrbahnsanierung auf dem Gmundner Rathausplatz

Auf der Straßendurchfahrt des Gmundner Rathausplatzes sind ein paar dutzend Steinplatten locker geworden oder ein Stück eingesunken. Das macht eine Sanieru...