Straßenbefahrung in Seewalchen

Straßenbefahrung in Seewalchen

SEEWALCHEN - Anfang Juni luden Infrastrukturausschussobmann Baurat DI Sepp Hoyer und Straßenreferent Andreas Reiter von der Bauabteilung zu einer aktuellen Straßenzustandsbefahrung ein. 

Über 20 Straßenabschnitte von Gemeindestraßen, die aufgrund von Anregungen von Anrainern als sanierungsbedürftig eingestuft wurden, wurden von einer Abordnung des Infrastrukturausschusses befahren und begangen, und der Straßenzustand im Hinblick auf die Straßensanierungsprogramme 2020-22 beurteilt. Die von jedem Teilnehmer vorgenommene Einstufung von 1 (sehr dringlich) bis 5 (nicht dringlich) ergibt eine objektive Reihung, welche als Entscheidungsgrundlage bei der Festlegung der jeweiligen Jahresstraßenbauprogramme dienen wird. Auf Grund des mit max. € 300.000.- pro Jahr begrenzten Budgetansatzes werden die diversen Sanierungen und Neuasphaltierungen in einen mehrjährigen Etappenplan gegossen werden.

Im Bild die Teilnehmer an der Straßenbefahrung v.l.n.r. GR Harald Huber/SPÖ (Chauffeur mit dem MTF der FF Kemating), GV Rudolf Hemetsberger/FPÖ, GREM Hans Ebner/Grüne, Planungsausschussobmann GR Harald Mayrhofer/ÖVP, Bürgermeister Johann Reiter/ÖVP, GV Kurt Berger/SPÖ, Andreas Reiter/Bauamt. Nach der Befahrung lud IA-Obmann Sepp Hoyer zu einer Jause ein.
Quelle, Bild: Bürgermeister Johann Reiter

Mehr über den Autor

Das könnte Sie interessieren!

Extremer Regen führt zu massiven Überflutungen im Abschnitt Mondsee

29. 06. 2020 | Top-Beiträge

Extremer Regen führt zu massiven Überflutungen im Abschnitt Mondsee

Kurz vor 22.00 Uhr zog  am Sonntag den 28.06.2020 ein starkes Unwetter mit Starkregen und Sturmböen über den Großraum Mondsee. Der lokal extreme Stark...

Radfahrerin stürzte schwer

28. 06. 2020 | Blaulicht

Radfahrerin stürzte schwer

Eine 26-jährige Radfahrerin prallte ungebremst gegen Leitschiene

Vandalen setzten Tour der Verwüstung fort

21. 06. 2020 | Blaulicht

Vandalen setzten Tour der Verwüstung fort

Nun machte auch ein Gartenzwerg unliebsame Bekanntschaft mit den „Attersee-Vandalen". Polizei sucht nach Zeugen

Vandalen verschandeln Ortstafeln entlang des Attersees

20. 06. 2020 | Blaulicht

Vandalen verschandeln Ortstafeln entlang des Attersees

Bisher unbekannte Täter besprühten in der Nacht zum 20. Juni 2020 die Ortstafeln unterschiedlicher Gemeinden am Attersee. Die Polizei bittet um Mithilfe

Gustav Klimt-Zentrum öffnet am 20. Juni 2020

17. 06. 2020 | Panorama

Gustav Klimt-Zentrum öffnet am 20. Juni 2020

Kultureller Hotspot in der Region Attersee-Attergau