Suchtgifthandel in OÖ - Straßenverkaufswert ca. € 160.000.-

Suchtgifthandel in OÖ - Straßenverkaufswert  ca.  € 160.000.-

OÖ - Zwei Verkäufer wurden auch auf frischer Tat beim Verkauf von Suchtmittel betreten und über Anordnung der Staatsanwaltschaft festgenommen 

Suchtgiftermittler des Bezirkes Braunau konnten in enger Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Ried und dem Landeskriminalamt Oberösterreich seit Dezember 2019 neun Personen festnehmen und den Handel mit etwa zehn Kilogramm Marihuana, 2,5 Kilogramm Amphetamin, 100 Gramm Kokain, 400 Stück XTC- Tabletten und geringen Mengen Heroin mit einem Straßenverkaufswert von insgesamt etwa € 160.000.- nachweisen. 

Ende November 2019 verdichteten sich Hinweise, dass ein 64-Jähriger aus dem Bezirk Braunau mit dem Verkauf von Suchtgift in Braunau begonnen hatte. Bei den Ermittlungen wurden 21 Abnehmer und der Lieferant, ein 59- jähriger aus dem Bezirk Braunau ausgeforscht. Beide Verkäufer wurden auch auf frischer Tat beim Verkauf von Suchtmittel betreten und über Anordnung der Staatsanwaltschaft Ried festgenommen und in die Justizanstalt Ried eingeliefert. Ihnen wurde der Handel mit ca. 3,5 Kilogramm Marihuana sowie geringen Mengen Amphetamin und Kokain nachgewiesen. 

Es verdichteten sich die Hinweise auf mehrere Personen, die über das Darknet Drogen für den Weiterverkauf im Bezirk Braunau erwarben. So konnte ein 17-Jähriger aus dem Bezirk Braunau Mitte Jänner 2019 festgenommen werden. Er zeigte sich geständig, seit Sommer 2019 etwa ein Kilogramm verschiedener Suchtmittel im Darknet bestellt und gewinnbringend weiterverkauft zu haben. Auch er wurde über Anordnung der Staatsanwaltschaft Ried in die Justizanstalt Ried eingeliefert. 

Die weiteren Ermittlungen führten in den Bereich Mattighofen, wo ein mittlerweile 21-jähriger bosnischer Staatsangehöriger, ein 19-jähriger kroatischer Staatsangehöriger (beide aus dem Bezirk Braunau) und eine 19-jährige Serbin aus dem Bezirk Salzburg Umgebung am 3. Februar 2020 beim versuchten Verkauf von einem halben Kilogramm Amphetamin durch Polizisten des Landeskriminalamtes festgenommen wurden. In derselben Nacht forschten die Ermittler das Versteck der Drogen in Straßwalchen aus und nahmen einen weiteren Beschuldigten, einen 19-jährigen Serben aus Salzburg Umgebung fest. Bei den Durchsuchungen stellten die Beamten weitere rund 150 Gramm Amphetamin sicher. Die Gruppe zeigte sich geständig, seit Sommer 2019 insgesamt 1,5 Kilogramm Amphetamin und 750 Gramm Marihuana im Darknet bezogen und im Bereich Mattighofen und Uttendorf gewinnbringend weiterverkauft zu haben. Die beiden Hauptverdächtigen, der Bosnier und der Kroate, wurden über Anordnung der Staatsanwaltschaft Ried in die Justizanstalt Ried eingeliefert.

Zuletzt wiesen die Ermittler einem 27-Jährigen aus dem Bezirk Braunau den Verkauf von 5 Kilogramm Marihuana, 100 Gramm Kokain, 400 Stück XTC-Tabletten nach und nahmen ihn über Anordnung der Staatsanwaltschaft Ried fest. Ein Großteil der Verkäufe fand seit Oktober 2019 an einen 26-Jährigen und einen 28-Jährigen beide aus dem Bezirk Braunau statt. Diese beiden sind verdächtig und teilweise geständig ca. 1,5 Kilogramm Marihuana im Bereich Mattighofen weiterverkauft zu haben. Beide wurden auf freiem Fuß angezeigt. 

Insgesamt nahmen die Beamten im Rahmen der umfangreichen Ermittlungen in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Ried neun Personen fest, von denen sechs in die Justizanstalt Ried eingeliefert wurden. Bei Durchsuchungen wurden zudem insgesamt rund 700 Gramm Amphetamin, zum Verkauf vorverpacktes Marihuana und Kokain sowie Bargeld und Streckmittel sichergestellt. Außerdem wurden bei den Ermittlungen Kennzeichendiebstähle und ein Verkehrsunfall mit Fahrerflucht in Straßwalchen geklärt. Mehrere Abnehmer und Subdealer werden bei der Staatsanwaltschaft Ried angezeigt.

Quelle: LPD OÖ  //  Fotocredit: Symbolfoto

Das könnte Sie interessieren!

Neuer Förderleitfaden für Mikro-ÖV

09. 04. 2020 | Panorama

Neuer Förderleitfaden für Mikro-ÖV

LR Steinkellner: Micro-ÖV soll keine Konkurrenz zum öffentlichen Linienverkehr darstellen, sondern den Bedarf an flexibler Mobilität in Gemeinden abde...

Appell der Feuerwehr wegen erhöhter Brandgefahr

08. 04. 2020 | Blaulicht

Appell der Feuerwehr wegen erhöhter Brandgefahr

LR Klinger und LBD Mayer: Aufgrund der derzeit herrschenden Trockenheit besteht in großen Gebieten Oberösterreichs erhöhte Wald- und Flurbrandgefahr

So stärken wir unsere psychische Gesundheit

08. 04. 2020 | Panorama

So stärken wir unsere psychische Gesundheit

Das Leben läuft auf Sparflamme, die sozialen Kontakte sind auf ein Minimum reduziert und das Ende der Maßnahmen in weiter Ferne

 Aufnahmeverfahren an der FH Gesundheitsberufe OÖ neu

07. 04. 2020 | Gesundheit

Aufnahmeverfahren an der FH Gesundheitsberufe OÖ neu

v.l.: Gesundheitsreferentin LH-Stellvertreterin Mag. Christine Haberlander und MMag. Bettina Schneebauer, Geschäftsführerin der FH Gesundheitsberufe OÖ. (F...

LH Stelzer begrüßt erste Schritte hin zu einer neuen Normalität

07. 04. 2020 | Politik

LH Stelzer begrüßt erste Schritte hin zu einer neuen Normalität

„Es liegen aber noch sehr, sehr viele und große Schritte vor uns. Halten wir jetzt gemeinsam durch“