Team Altmünster wächst - Weitere Vereine helfen

Team Altmünster wächst -  Weitere Vereine helfen

v.l.: Paul Kruppa (Junge ÖVP), Bürgermeisterin Elisabeth Feichtinger und ABI Christian Gruber (FF) 

Das Team Altmünster, das aus Vereinen und Freiwilligen besteht, wird immer größer: Mit der Jungen ÖVP und der Landjugend wurde eine Kooperation gestartet, mit dabei sind die KISI Kids und auch weiterhin die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr. Damit sind noch mehr Helfer/innen über die von der Marktgemeinde Altmünster koordinierte zentrale Anrufnummer 07612/87611-0 für die Einkaufshilfe für Risikogruppen engagiert

Ein erstes Ergebnis des von Bürgermeisterin Elisabeth Feichtinger am Montag einberufenen Altmünsterer Krisenstabs war die Koordination der Einkaufshilfe für Risikogruppen vor Ort. Neben den Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehr sind innerhalb weniger Tage nun zahlreiche weitere tatkräftige Unterstützer, die sich zum Teil schon selbstständig organisiert haben, dazu gekommen: Die Junge ÖVP, die Landjugend und die KISI Kids sowie Freiwillige sind nun bei der zentral organisierten Besorgung und Auslieferung der Lebensmittel mit dabei.

Sicherheit ein wesentlicher Aspekt

Für Bürgermeisterin Elisabeth Feichtinger steht dabei nicht nur der Eigenschutz, sondern auch der Schutz der belieferten Personen im Zentrum: „Die Freiwilligen erhalten bei uns eine Checkliste, mit der sie konkrete Anweisungen erhalten, wie sie bei dieser wichtigen Aufgabe sich und die anderen schützen.“ Dabei geht es konkret darum, den direkten Kontakt so gut wie möglich zu vermeiden und auch beim Kontakt mit den Waren extreme Vorsicht walten zu lassen. „Danke an alle Vereine, die Freiwilligen und die Gewerbetreibenden mit ihren Teams für ihren unermüdlichen Einsatz“, betont Feichtinger.

"Wir müssen jetzt in dieser schwierigen Zeit alle kräftig zusammenhalten. Deshalb bitten wir alle jungen Mitbürgerinnen und Mitbürger um tatkräftige Mithilfe! Jede helfende Hand wird jetzt gebraucht", so die Obleute der teilnehmenden Vereine.

Menschen in der Risikogruppe, die keine Angehörigen haben, die für sie einkaufen können, können sich von 7:30 bis 17:00 Uhr bzw. in Notfällen auch rund um die Uhr bei der Nummer der Marktgemeinde Altmünster melden:  07612/87611-0

Quelle: Mag. Carina Rumpold  //  Fotocredit: @Marktgemeinde Altmünster
 

Das könnte Sie interessieren!

Osteraktion und Maßnahmenpaket

06. 04. 2020 | Altmünster

Osteraktion und Maßnahmenpaket

ALTMÜNSTER - Corona-Krise: Marktgemeinde Altmünster initiiert soziale Osteraktion und schnürt Maßnahmenpaket

Stille Helfer

05. 04. 2020 | Altmünster

Stille Helfer

ALTMÜNSTER - Ab 6.4.2020 tritt die Regelung in Kraft, dass in Supermärkte eine Nasen-/Mundschutzmaske getragen werden muss

Amtliche Information der Marktgemeinde Altmünster zu COVID19

30. 03. 2020 | Altmünster

Amtliche Information der Marktgemeinde Altmünster zu COVID19

ALTMÜNSTER - Amtliche Mitteilung an alle Haushalte und online zum Nachlesen

Geweihte Palmbuschen und Palmzweige auch in Zeiten der Coronakrise

30. 03. 2020 | Freizeit

Geweihte Palmbuschen und Palmzweige auch in Zeiten der Coronakrise

Bedingt durch die Maßnahmen der Regierung gegen die Ausbreitung des Corona Virus wird es heuer am Palmsonntag keine öffentlichen Gottesdienste, keine Palmp...

Keine bestätigten Coronavirus-Infektionen in Altmünster

30. 03. 2020 | Altmünster

Keine bestätigten Coronavirus-Infektionen in Altmünster

Wie Bürgermeisterin Elisabeth Feichtinger in einer Aussendung bekannt gab, gibt es in Altmünster noch keinen bestätigten Fall einer Coronavirus-Infektion. ...