Tödlicher Forstunfall

Tödlicher Forstunfall

GOSAU - Beim Holztransport mit Traktor über Böschung gestürzt

Ein 18-Jähriger aus dem Bezirk Gmunden war am 9. August 2019 im Auftrag der Bundesforste in Gosau im Bereich Iglmoos/Seeaukogel auf etwa 1500 m Seehöhe damit beschäftigt, das Schadholz des vergangenen Winters aufzuarbeiten. Gegen 8:20 Uhr wollte der 18-Jährige mit einem Traktor drei an einem Stahlseil angehängte Fichten über einen Zugweg zum Holzdepot ziehen. In einer Rechtskurve kam er zu weit nach links, stürzte etwa drei bis fünf Meter über die Böschung ab und kam schließlich seitlich auf dem Dach zu liegen. Der junge Mann wurde zwischen Fahrerkabine und einem Stein eingeklemmt und erlitt dabei tödliche Verletzungen. Der Notarzt konnte beim Eintreffen nur noch den Tod feststellen.

Quelle: LPD OÖ
Bild: Symbolbild

Das könnte Sie interessieren!

Ebenseer Pensionisten auf „Kripperlroas“

19. 01. 2020 | Ebensee

Ebenseer Pensionisten auf „Kripperlroas“

EBENSEE - "Kripperlroas" nach Altmünster

Jahreshauptversammlung der Obertrauner Ortsmusik

19. 01. 2020 | Gemeinden

Jahreshauptversammlung der Obertrauner Ortsmusik

OBERTRAUN -  Bei der vor kurzem abgehaltenen Jahreshauptversammlung der Ortsmusikkapelle Obertraun wurde eine Rückschau auf 2019 und eine Vorschau auf...

Feuerwehr-Fahrzeuge in Eigenregie repariert

19. 01. 2020 | Blaulicht

Feuerwehr-Fahrzeuge in Eigenregie repariert

Umfangreiche Reparatur- und Instandsetzungsarbeiten waren kürzlich an mehreren Einsatzfahrzeugen der FF Bad Goisern notwendig. Ein Blick „hinter die Kuliss...

FF Wirling wurde im Wiener DC-Tower ausgezeichnet

19. 01. 2020 | Blaulicht

FF Wirling wurde im Wiener DC-Tower ausgezeichnet

Das Bewerbungsfoto, bestehend aus Kameraden der beiden Bewerbsgruppen, dem Unimog der Feuerwehr und dem neuen Zeughaus im Hintergrund, wurde neben 32 ander...

Drei Männer in Bad Aussee festgenommen - 100 Diebstahle

18. 01. 2020 | Blaulicht

Drei Männer in Bad Aussee festgenommen - 100 Diebstahle

Bad Aussee - Heute wurden drei Männer auf frischer Tat betreten und festgenommen. Sie stehen im Verdacht, rund 100 Ladendiebstähle begangen zu haben.