Tödlicher Kajakunfall auf der Koppentraun

Tödlicher Kajakunfall auf der Koppentraun

Am schwer zugänglichen Flussufer im Gestrüpp reanimierte eine Gruppe Kajakfahrer den Verunglückten erfolglos

Am 9. Juni 2019 um 12:05 Uhr wurde die Polizei telefonisch verständigt, dass im Bereich der Koppentraun eine Person nach einem Kajakunfall Hilfe benötige. Die Beamten trafen um 12:28 Uhr zeitgleich mit einem praktischen Arzt aus Hallstatt beim Anzeiger ein. Die Zufahrt mit einem Pkw war allerdings nicht möglich, deswegen mussten ca. 800 Meter zu Fuß über einen Schotterweg zurückgelegt werden. Wenige Minuten später traf die Crew vom Notarzthubschrauber "Christophorus 14" nach kurzem Suchflug ein.
Beim Eintreffen waren mehrere Personen am Radweg oberhalb des Verunglückten zugegen. Am schwer zugänglichen Flussufer im Gestrüpp reanimierte eine Gruppe Kajakfahrer den Verunglückten. 
Die Erhebungen ergaben, dass eine aus acht Personen bestehende Gruppe aus Polen nach Österreich zum Kajakfahren reiste. Am 9. Juni 2019 gegen 11 Uhr sind die acht mit ihren Kajaks in Bad Aussee beim Bahnhof in die Koppentraun eingestiegen. Vorerst lief alles ohne Probleme. Im Bereich einer schwierigen Stelle im Wildwasser, vermutlich auf Höher der Jausenstation, sei ein 38-jähriger Pole gekentert.
Er habe sein Kajak verlassen können und trieb im Wildwasser. Auf Grund des heftigen Wildwassers hat er schließlich das Bewusstsein verloren.
Vermutlich gut einen Kilometer trieb der Mann im Wildwasser flussabwärts, ehe ihn einer seiner Freunde ans Ufer ziehen konnte, wo sofort mit der Reanimation begonnen wurde, die allerdings erfolglos verlief.
Der Notarzt stellte um 13:36 Uhr den Tod von dem 38-Jährigen fest.

Quelle: LPD OÖ  Foto: Symbolfoto

Mehr über den Autor

Das könnte Sie interessieren!

Gemeindepaket bringt Geld für die Wolfgangseegemeinden

29. 05. 2020 | St. Wolfgang

Gemeindepaket bringt Geld für die Wolfgangseegemeinden

STROBL/ST.GILGEN/ST.WOLFGANG - Mehr als eine Million Euro aus Corona-Fonds sichert Projekte

Obertrauner Sarsteinhütte startet in den Sommer 2020

26. 05. 2020 | Freizeit

Obertrauner Sarsteinhütte startet in den Sommer 2020

OBERTRAUN - Ab dem kommenden Pfingstwochenende ist die Obertrauner Sarsteinhütte an den Wochenenden wieder bewirtschaftet!

Freundschaftsmasken für St. Wolfgang

20. 05. 2020 | St. Wolfgang

Freundschaftsmasken für St. Wolfgang

ST. WOLFGANG - Chinesischer Wirt spendet Schutzmasken für öffentlichen Einrichtungen

Holztransporter sorgt für Ölspur - Einsatz für die FW Perneck

20. 05. 2020 | Blaulicht

Holztransporter sorgt für Ölspur - Einsatz für die FW Perneck

Ein Holztransporter verlor heute Mittag aus bisher unbekannter Ursache auf der Radgrabenstraße eine erhebliche Menge an Betriebsmittel

Heide: „Öffnung ohne Plan hilft dem Tourismus nicht“

20. 05. 2020 | Panorama

Heide: „Öffnung ohne Plan hilft dem Tourismus nicht“

Bilaterale Einzelabkommen für die Grenzöffnungen verunsichern die Reisenden und sind gefährlicher als ein gemeinsamer Fahrplan für die EU-Staaten.