Tödlicher Verkehrsunfall

Tödlicher Verkehrsunfall

Landesverkehrsabteilung OÖ: Zu einem tödlichen Verkehrsunfall kam es am 5. April 2021 gegen 17 Uhr auf der A 25 im Bereich Marchtrenk. 

Ein 61-jähriger Welser fuhr dabei mit seinem Pkw Richtung Linz. Laut Zeugenaussagen fuhr er auf dem linken Fahrstreifen, als er plötzlich die linke Fahrbahnbegrenzung touchierte und ins Schleudern geriet. Danach prallte er gegen die Leitschiene, wodurch sich der Wagen überschlug. Am Pannenstreifen kam er dann auf dem Dach zum Liegen. Nachkommende Fahrzeuglenker leisteten Erste Hilfe. Der Notarzt konnte jedoch nur mehr den Tod des Mannes feststellen. Die Autobahn war bis etwa 19 Uhr gesperrt.

 

Quelle: LPD OÖ

Mehr über den Autor

Das könnte Sie interessieren!

Unbekannter schlägt Radfahrer

10. 04. 2021 | Blaulicht

Unbekannter schlägt Radfahrer

Stadt Linz - Ein 37-jähriger Linzer fuhr am 10. April 2021 gegen 15:30 Uhr gemeinsam mit seiner 9-jährigen Tochter mit dem Fahrrad auf der Landstraße

Bezirk Braunau: Verschärfte Maßnahmen enden wie geplant am 11. April

10. 04. 2021 | Politik

Bezirk Braunau: Verschärfte Maßnahmen enden wie geplant am 11. April

 Gesundheitsreferentin LH-Stv. Christine Haberlander - Durch rechtzeitige und freiwillige Maßnahmen konnten voraussichtlich wochenlange Ausreisekontro...

„Danke an alle, die mithelfen, die Corona-Krankheit zu besiegen“

10. 04. 2021 | Politik

„Danke an alle, die mithelfen, die Corona-Krankheit zu besiegen“

Testen und Impfungen sind zentrale Instrumente, um weitere harte Lockdowns zu verhindern, v.l. Dr. Walter Aichinger, Präsident Rotes Kreuz OÖ; Rotes Kreuz ...

Mehr als 300.000 Corona-Impfungen

09. 04. 2021 | Gesundheit

Mehr als 300.000 Corona-Impfungen

Impfeinladung an Bildungspersonal

Land OÖ steht weiterhin voll hinter den MAN-Mitarbeiter/innen und Mitarbeitern

09. 04. 2021 | Wirtschaft

Land OÖ steht weiterhin voll hinter den MAN-Mitarbeiter/innen und Mitarbeitern

Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer/Wirtschafts-Landesrat Markus Achleitner: „Votum ist Ausdruck der Enttäuschung über Umgang des MAN-Konzerns mit der Bele...