Tolles Fußballwochende für SV Promot Roitham

ROITHAM - SV Promot Roitham setzt nach tollem Fußballwochenende weitere Punkte vom Projekt „SV Roitham 2.0“ um 

Nach diesem anstrengenden, aber tollem Fußballwochenende geht es in der kommenden Woche um die Umsetzung der nächsten großen Meilensteine des Projektes „SV Roitham 2.0“.  Am vergangenen Freitag spielte die Roithamer U11 auswärts gegen die SPG Adlwang/Waldneukirchen, verlor jedoch, durch die Klasse eines LAZ-Spielers, der fast das Adlwanger Spiel allein dominierte, mit 2:10 hoch. Unsere Jungs konnten trotz der Enttäuschung weitere wertvolle Erfahrung in der Oberliga sammeln und so freuen sich die Trainer Fritz Wagner und Robert Schallmeiner auf die Finalspiele ihres Nachwuchses im Saisonendspurt. 

Am darauffolgenden Samstag wurde das U9-Heimturnier zum zweiten Mal im Promot-Stadion durchgeführt. Unsere Junior-Kicker feierten dann gegen Mittag einen fulminanten 3. Platz vor einer Zuschauerkulisse, die sich sehen lassen kann. Die Stimmung war großartig und das Turnier war bestens organisiert. Einiges an Lob kam auch von den Eltern für diese perfekte Organisation durch die sportliche Leitung und dem Trainerteam. Jürgen Hausjell und Bernhard Quirimayr, die beiden Trainer der U9, sind hoch motiviert und freuen sich, mit Hannah Ploberger das erste Mädchen in der Mannschaft begrüßen zu können. Die Union Gschwandt holte sich den 3. Turniersieg in Folge. Den zweiten Platz konnte BW Stadl-Paura erringen.

Pech für die Großen in Pinsdorf
Nachdem das schöne Wetter auf Regen wechselte, ging es dann auch schon für unsere 1bMannschaft auswärts in das Meisterschaftsspiel gegen Pinsdorf. Nach der ersten Halbzeit führten unsere Kicker noch knapp, konnten aber im Laufe der restlichen Spielzeit, nur noch ein 3:3 unentschieden erspielen. Trainer Andres Ploberger und sein Co-Trainer Lukas Loitelsberger zeigen sich trotzdem stolz auf deren Fußballer. „Wir haben nun auch schon viele Spieler mit 15 bzw. 16 Jahren im Team und es freut mich, dass unser Team jede Woche weiter anwächst“, erzählt Ploberger. 

Nach dem 1b-Spiel trat dann noch unsere KM-Truppe aufs Spielfeld der Pinsdorfer. Unter Kapitän Kozole, den Trainern Roman Messics und Esad Mahmutovic und einer fast vollständigen Mannschaft wurde in der ersten Halbzeit ordentlich nach vorne attackiert. Zur Belohnung gab es kurz vor der Pause das 1:0 für die Promot-Elf. Kurz nach der Pause riss der Faden nicht ab und das 2:0 konnte, durch ein wunderschönes Weitschuss-Tor von Lukas Hüttner, rasch erzielt werden. Jedoch war dann bei den Roithamern der sogenannte Wurm drin und das 2:0 nach den ersten 55 Minuten, endete in einem Ausgleich 2:2 noch in der Nachspielzeit.

Bevor es nun in die letzten vier Meisterschaftsrunden geht, werden bereits alle Vorbereitungen im Vorstand getroffen um weitere Punkte des „SV Roitham 2.0“-Projektes umzusetzen. Die neuen Spielerverträge, diverse Infrastrukturprojekte und die Organisation des 3-Tages-Festes (12.-14. Juli 2019 in Roitham) stehen nun an. „Der Fokus liegt nun auf der Planung der kommenden vier bis sechs Wochen. Ein guter Saisonabschluss und die Vorbereitungen für das kommende Fußballjahr sind essenziell für eine tolle kommende Saison und diese Zeit nutzen wir nun ausgiebig“, so der SV Promot Roitham - Obmann Franz Schobesberger. 

Foto: SV Promot Roitham (Die Roithamer U9 beim Heimturnier im Promot-Stadion)