Waldbrand im Höllengebirge

Waldbrand im Höllengebirge

Bezirk Gmunden: Brand vermutlich durch Blitzschlag entstanden. 

Ein 61-Jähriger aus dem Bezirk Gmunden erstattete am 2. Juli 2019 kurz nach 10 Uhr die Anzeige, dass er im Bereich vom Helmeskogel, Gemeindegebiet Ebensee, Rauch beobachtet habe. 

Bei einem Erkundungsflug vom Polizeihubschrauber Libelle wurde ein Waldbrand festgestellt. Von den Feuerwehren Ebensee, Roith, Rindbach, St. Agatha und Scharnstein wurden erste Löschmaßnahmen und Stationen für die Wassertransporte am Berg eingerichtet. 

Die Hubschrauber vom BMI und vom Bundesheer führen Wasser-und Transportflüge durch. Aktuell sind die Löscharbeiten noch im Gang. Der Brand dürfte vermutlich durch einen Blitzschlag entstanden sein.

Quelle: LPD OÖ

Das könnte Sie interessieren!

Mann mit Sattelzug verunglückt

23. 10. 2019 | Blaulicht

Mann mit Sattelzug verunglückt

61-Jähriger verunglückte in Ohlsdorf schwer

Laakirchner Feuerwehren stellen sich erfolgreich der Prüfung "Technische Hilfeleistung"

22. 10. 2019 | Blaulicht

Laakirchner Feuerwehren stellen sich erfolgreich der Prüfung "Technische Hilfeleistung"

LAAKIRCHEN. Drei Gruppen mit insgesamt 25 Mann, zusammengesetzt aus den Feuerwehren Laakirchen, Lindach, Oberweis, Rahstorf und Steyrermühl, stellten sich ...

Festnahme nach Körperverletzung eines Lokalbesitzers

21. 10. 2019 | Blaulicht

Festnahme nach Körperverletzung eines Lokalbesitzers

Beamte der Polizei Gmunden und der Stadtpolizei Gmunden konnten die beiden Tatverdächtigen festnehmen

Zwei Gemälde von Anton Lutz doch nicht gestohlen

21. 10. 2019 | Blaulicht

Zwei Gemälde von Anton Lutz doch nicht gestohlen

Vermeintliche Geschädigte konnten sich an den Lagerort nicht mehr erinnern

Schwerpunktkontrollen in OÖ

21. 10. 2019 | Blaulicht

Schwerpunktkontrollen in OÖ

Zwei Drogenlenker im Bezirk Gmunden aus dem Verkehr gezogen