Wanderer abgestürzt

Wanderer abgestürzt

Ein 60-jähriger Wanderer stürzte beim Abstieg vom Gipfel des Schobersteines

Ein 60-jähriger deutscher Staatsbürger begann am 22. September 2020 gemeinsam mit seiner Lebensgefährtin den Abstieg vom Gipfel des Schobersteines. Nach wenigen Metern stolperte der 60-Jährige, stürzte ca. zehn Meter über steiles, felsiges Gelände ab und blieb verletzt liegen. Seine Begleiterin setzte einen Notruf ab. Die Mannschaft des Notarzthubschraubers "Martin 3" rettete den Wanderer mit einem Tau und brachte ihn ins Klinikum Wels. Der 60-Jährige erlitt Verletzungen unbestimmten Grades.

Quelle: LPD OÖ  //  Fotocredit: Symbolfoto

Mehr über den Autor

Das könnte Sie interessieren!

LH Mag. Stelzer begrüßt Absicherung des Novartis Produktionsstandortes in Unterach

23. 10. 2020 | Wirtschaft

LH Mag. Stelzer begrüßt Absicherung des Novartis Produktionsstandortes in Unterach

LH Mag. Stelzer im Vorfeld in Gesprächen mit Novartis-Konzernführung:„Weltkonzern übernimmt Verantwortung für nachhaltige und arbeitsplatzsichernde Lö...

Schramböck zeichnet Lenzing AG mit Staatspreis Innovation 2020 aus

21. 10. 2020 | Wirtschaft

Schramböck zeichnet Lenzing AG mit Staatspreis Innovation 2020 aus

Im Bild FBM Margarete Schramböck und Gert Kroner VP Global RD Lenzing Gruppe

Mann unter Lkw eingeklemmt - schwer verletzt

20. 10. 2020 | Blaulicht

Mann unter Lkw eingeklemmt - schwer verletzt

Der Unfall dürfte beim Untersuchen eines Bremsproblems beim Lkw passiert sein

Segler am Mondsee in Notlage

14. 10. 2020 | Blaulicht

Segler am Mondsee in Notlage

Ein 44-Jähriger aus dem Bezirk Vöcklabruck geriet auf dem Mondsee mit seinem Segelboot in eine Notlage

Gustav Klimt-Zentrum am Attersee erhält Österreichisches Museumsgütesiegel

08. 10. 2020 | Kunst und Kultur

Gustav Klimt-Zentrum am Attersee erhält Österreichisches Museumsgütesiegel

Außenansicht Gustav Klimt-Zentrum am Attersee, 2020