Welt-MS-Tag 2020 - Roche Initiative zur Stärkung der MS-Connections

Welt-MS-Tag 2020 - Roche Initiative zur Stärkung der MS-Connections

Der heutige Welt-MS-Tag 2020 steht unter dem Motto #MSConnections und soll die Verbindungen von MS-Betroffenen und Angehörigen stärken. Besonders in diesen Zeiten ist das eine Herausforderung

Im Rahmen der “Stark mit MS” Facebook Initiative von Roche Austria wurde einen Monat lang die digitale Verbindung gefeiert: Vorträge von Physiotherapeuten, Ärzten, Vertretern von Selbsthilfegruppen, Psychotherapeuten bis hin zu MS-Patienten und Bloggern konnten via Live-Video mitverfolgt werden.

Insgesamt 270.500 Personen haben die 14 Vorträge rund um das Thema Multiple Sklerose mitverfolgt. Die Vorträge wurden von Personen aus den verschiedensten MS-Fachbereichen gehalten. Durch die Einblicke in ihr Leben und ihre Arbeit leisteten die Vortragenden einen wertvollen Beitrag, um das Bewusstsein für die Erkrankung in der Gesellschaft zu stärken und boten die Möglichkeit zur Vernetzung. In den Vorträgen von Physiotherapeutinnen beispielsweise drehte sich alles um Neurophysiotherapie und MS. Anhand praktischer Beispiele wurde erklärt, wie man auch zuhause üben kann um häufig betroffene Bereiche des Körpers zu stärken. Ebenso wurden Tipps zum Umgang mit der Corona-Krise gegeben, zur inneren Stressbewältigung und Einblick in die Arbeit einer Patientenorganisation ermöglicht.

Besonders viele Facebook-User konnte Martin Geicsnek mit seinem Vortrag begeistern. Mehr als 3.500 Interessierte sahen bisher seine Erzählungen zu seiner persönlichen MS-Krankheitsgeschichte und seiner Liebe zum Sport. 
“Wir als Roche Austria sind stolz darauf, besonders in diesen herausfordernden Zeiten, MS-Patientinnen und Patienten in Österreich unterstützen zu können. Die zahlreichen Zuseher bei den Vorträgen bestätigen unser Engagement und motivieren uns in unserer täglichen Arbeit für den Patienten”, so Susanne Erkens-Reck, Geschäftsführerin Roche Austria.

Das Abschluss-Highlight der Initiative stellte der Vortrag von Samira Mousa dar. Die erfolgreiche MS-Bloggerin und Autorin sprach in ihrem Live-Power-Talk darüber, wie wir auch in Rückschlägen Chancen erkennen können und warum Selbstliebe der Schlüssel zu mehr Zuversicht ist - auch mit MS. 

Welt MS-Tag 2020

Zirka 12.500 Patientinnen und Patienten in Österreich leiden unter MS. Heute, am diesjährigen Welt-MS-Tag soll besonders das Bewusstsein für die “MS-Verbindungen” geschärft und zur Unterstützung angeregt werden. Dabei dreht sich alles um den Aufbau von Community-Verbindungen, Verbindungen zu Patientenorganisationen, zu medizinischen Einrichtungen und qualitativ hochwertiger Pflege. Soziale Barrieren sollen abgebaut und die Gemeinschaft gestärkt werden.

Weitere Informationen zum Thema Multiple Sklerose finden Sie unter www.oemsg.at und www.stark-mit-ms.at.

Quelle: Roche Austria Mag. Carolin Reder / ots  //  Fotocredit: Roche

Mehr über den Autor

Das könnte Sie interessieren!

Austrian Power Grid - Stromversorgung besteht COVID19-Belastungsprobe

11. 07. 2020 | Wirtschaft

Austrian Power Grid - Stromversorgung besteht COVID19-Belastungsprobe

Im Bild v.l.n.r. Gerhard Christiner (technischer Vorstand APG), Thomas Karall (kaufmännischer Vorstand APG, Anna Kleissner (Vorstand ECONOMICA-Institut)

Yoga Vibes im Kufsteinerland

11. 07. 2020 | Freizeit

Yoga Vibes im Kufsteinerland

Morgendliche Yogasession am Brentenjoch mit Panoramablick auf das Kaisergebirge

MCI wird Teil der Europäischen Universität UlyssEUS

11. 07. 2020 | Panorama

MCI wird Teil der Europäischen Universität UlyssEUS

EU finanziert Gründung von 24 Europäischen Universitäten - MCI gehört mit der Europäischen Universität ULYSSEUS zu den erfolgreichen Gewinnern 

Alpine Vereine wieder gemeinsam aktiv

10. 07. 2020 | Freizeit

Alpine Vereine wieder gemeinsam aktiv

Bergwaldprojekt „LIGHT“ im Rax- und Schneeberggebiet 2020 - Reichenau/Rax,  Juli 2020: Eine ereignisreiche Woche geht wieder zu Ende. Von 6. bis 10. J...

SEGELN: 49er mit perfekten Bedingungen am Gardasee

10. 07. 2020 | Sport

SEGELN: 49er mit perfekten Bedingungen am Gardasee

Nach dem Trainingsblock an der kroatischen Adriaküste übersiedelten Benjamin Bildstein und David Hussl an den Gardasee. Dort finden die Weltranglistenerste...