Winterreifen: Rechtzeitig kaufen lohnt sich

Winterreifen: Rechtzeitig kaufen lohnt sich

Niedriges Preisniveau vor Beginn der Winterreifenpflicht

Mit 1. November startet in Österreich die gesetzliche Winterreifenpflicht. Da nach einer bestimmten Zeit die Materialermüdung bei Winterreifen stark zunimmt und das Sicherheitsrisiko dadurch steigt, empfiehlt es sich die Reifen alle sechs Jahre zu wechseln. PKW-Besitzer, die ihr Auto für die kommende Saison noch entsprechend ausstatten müssen, sind gut beraten den Winterreifenkauf rechtzeitig einzuplanen. Nach Preisentwicklungsanalysen des Online-Preisvergleichsportals geizhals.at sind die Preise für Winterreifen im Oktober auf einem niedrigen Niveau und steigen dann wieder ab der letzten Oktoberwoche um durchschnittlich 18% an. Aber nicht nur die Preise für Winterreifen gehen gegen Angang November in die Höhe, auch die Lieferbarkeit wird in diesem Zeitraum, vor allem bei den günstigeren Modellen, kritisch.

Preisunterschiede bis zu 50%

Auch das Preisvergleichen zahlt sich in jedem Fall aus. „Auf unserer Seite können wir in der Kategorie Winterreifen bei den einzelnen Produkten oft massive Preisunterschiede sehen. Oftmals kann man durch einen einfachen Händlervergleich bis zu 50% sparen.“, so Geizhals-Vorstand, Mag. Markus Nigl. Damit man im Angebotsdschungel von über 10.200 Winterreifen bei rund 70 Händlern nicht den Überblick verliert, kann auf der Preisvergleichsplattform nach Reifenbreite, Felgendurchmesser, Hersteller und anderen Kriterien gefiltert werden. Auf den einzelnen Produktseiten der Winterreifen findet man außerdem aktuelle ÖAMTC-Testberichte. Diese können hilfreich dabei sein, das richtige Modell zu finden, um sicher in den Winter zu starten.

Quelle: Geizhals (R) - Michael Nikolajuk/ots  Fotocredit: Symbolfoto

Mehr über den Autor

Das könnte Sie interessieren!

Neuer „OÖ. Corona-Härtefonds“ hilft

17. 01. 2021 | Wirtschaft

Neuer „OÖ. Corona-Härtefonds“ hilft

Erfolg für Salzkammergut-Arbeitnehmer und Familien - Neuer „OÖ. Corona-Härtefonds“ hilft

SPÖ Bauern fordern Stärkung kleinstrukturierter Landwirtschaften

14. 01. 2021 | Wirtschaft

SPÖ Bauern fordern Stärkung kleinstrukturierter Landwirtschaften

Spitzenkandidat der SPÖ Bauern im Bezirk Gmunden Armin Buchegger mit seinen Kühen

Investitionsmotor Landwirtschaft – Maßnahmen für einen starken ländlichen Raum

14. 01. 2021 | Wirtschaft

Investitionsmotor Landwirtschaft – Maßnahmen für einen starken ländlichen Raum

Agrar-Landesrat Max Hiegelsberger, Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer und die Präsidentin der Landwirtschaftskammer Oberösterreich LAbg. Michaela Langer-W...

3,5 Millionen Euro für Ländliche Infrastruktur  und Agragrbereich

13. 01. 2021 | Wirtschaft

3,5 Millionen Euro für Ländliche Infrastruktur und Agragrbereich

In ihrer ersten Sitzung im heurigen Jahr, am 11. Jänner 2021, fasste die Oö.Landesregierung unter anderem folgende Beschlüsse  in den  Bereichen ...

Neue Bundesförderung ist Turbo für Photovoltaik-Ausbau in OÖ

09. 01. 2021 | Wirtschaft

Neue Bundesförderung ist Turbo für Photovoltaik-Ausbau in OÖ

„Oberösterreich macht Tempo bei der Energiewende und wir schützen damit nicht nur das Klima, sondern setzen damit auch wichtige Impulse für unsere heimisch...